Neuer Klub eröffnet Im März starten Leon Windscheid und sein Team einen digitalen Raum, um die Welt der Psychologie Interessierten näher zu bringen.

Dr. Leon Windscheid gründet neue Firma WeMind. (Foto: WeMynd)

„Wieso hat man Angst vor seinen Ängsten? Wieso hängt man die Messlatte immer höher, springt drüber und ist doch nicht zufrieden mit sich.“ Leon Windscheid kennt selbst nicht alle Antworten auf diese Fragen, aber er nimmt jeden, der daran Interesse hat, mit auf eine Reise in die Wissenschaft der Psychologie. Der Klub ist ein digitaler Raum, wo sich Leute treffen können, um neues aus dem Bereich der Psychologie zu erfahren.

Im Dezember 2021 machte der Münsteraner es mit seiner Unterschrift offiziell: das Unternehmen „WeMynd“ wurde gegründet. „Dieser Name ist ein Zusammenspiel aus den englischen Wörtern „we“, „my“ und „mind“. Was für deinen und meinen Geist beziehungsweise eine Zusammenfassung meiner und deiner Psyche stehen soll“, erklärt Julia Weinstabl im Interview. Sie selbst ist seit 2021 als Psychologin und leitende Redakteurin Teil des Teams.

In der Vergangenheit hat Leon Windscheid bereits mit dem Konzept „Master Class“ großen Anklang bei seiner Community gefunden. Diese Art von Workshop gibt einer begrenzten Anzahl von Teilnehmern über zehn Wochen die Möglichkeit, eine zuvor ausgewählte Thematik intensiv zu erörtern und untereinander auch Erfahrungen auszutauschen.

Psychologin und Teammitglied Julia Weinstabl freut sich auf die breite Auswahl an Themen, die im Klub behandelt werden.

Aufgrund der im Anschluss durchweg positiven Resonanz wurde überlegt, ein Format zu finden, um dieses Wissen und den Austausch untereinander auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. „Im Klub haben wir die Möglichkeit, eine viel breitere Palette an Themen anbieten zu können, was ich persönlich auch sehr spannend finde“, berichtet Teammitglied Julia Weinstabl. Der Community soll unter anderem in Live Sessions die Möglichkeit geboten werden, sich in den direkten Austausch zu begeben, und auch Raum, um Fragen zu stellen. Des Weiteren soll es einen Podcast geben, der anders als die anderen von Leon Windscheid, wie „Besser so“ oder „In extremen Köpfen“, ausschließlich für die Klubmitglieder zugänglich sein soll. Videos von Interviews mit Experten, Blogbeiträge über diverse Studien und ein persönliches Workbook sind weitere Punkte, die Klubmitgliedern dabei helfen sollen, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat oder sich das Ganze erst einmal näher anschauen möchte, ist eingeladen, die Internetseite www.wemynd.de zu besuchen. Auch nach dem Start am 01.03.2022, soll man sich noch laufend anmelden können. „Eine Obergrenze an Teilnehmern ist erstmal nicht geplant“, berichtet Julia Weinstabl. Im Teaser preist Leon Windscheid das Vorhaben wie folgt an: „Wenn du Veränderung in deinem Leben willst, die wirklich wirkt, neugierig bist auf Forschung und Psychologie – dann bist du hier genau richtig. Willkommen im Klub!“.

Leon Windscheid (li.) und Atze Schröder. (Foto: Guido Schröder)
Leon Windscheid (li.) und Atze Schröder. (Foto: Guido Schröder)
P.S.: Um Gefühle geht es auch im dem Podcast „Betreutes Fühlen“, in dem Leon Windscheid mit der Comedy-Legende Atze Schröder über Liebe, Angst und Leidenschaft plaudert. Erstmalig kann man die beiden nun auch live im Congress Saal der Halle Münsterland erleben. Der Termin am 15.10.22 um 20:00 Uhr ist ein Nachholtermin aus Dezember 2021. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.