Närrische Sause mit affenstarker Stimmung bei der NZA-Gala

Lesezeit: 2 Minuten.
Bei der Gala der Narrenzunft Aasee waren die Affen los! Die Aasee-Küken begeisterten die Zuschauer mit ihrem Showtanz „Affenalarm - Im Zoo sind die Affen los“. (Foto: Grünefeld)
Bei der Gala der Narrenzunft Aasee waren die Affen los! Die Aasee-Küken begeisterten die Zuschauer mit ihrem Showtanz „Affenalarm – Im Zoo sind die Affen los“. (Foto: Grünefeld)

Showtanz, Büttenreden und jede Menge buntes Spektakel: Bei der  Gala der KG Narrenzunft Aasee, die natürlich in der Nähe des Aasees im Schlossgarten stattfand, herrschte Fröhlichkeit und reges Treiben.

Die geübten Karnevalisten aus den eigenen Reihen sorgten dafür, dass es nicht eine Minute langweilig wurde: Die “Affenbande”, die Tanzgarde der Aasee-Küken, wurde fix freigelassen und begeisterten die Zuschauer mit ihrem Showtanz „Affenalarm – Im Zoo sind die Affen los“. Hinhörer und Hingucker waren nicht nur die närrischen Urwaldhits, sondern auch die Affenkostüme. Zwischenzeitlich wurde auch der “Affenboss” des Gala-Abends, der Präsident der KG Narrenzunft Aasee, Mortimer Behrendt, in den Affenkäfig verbannt.

Bekannt für seinen schelmischen Humor machte der Aasee-Chef jeden Spaß mit und hatte auch noch ein paar flotte Sprüche auf den Lippen. Die konnte nur die Büttenredner Norbert Witte als Weltenbummler toppen, der in seiner Büttenrede nicht um einen Abstecher zu seiner Gesangseinlage “Hermann Löns” herum kam. Frech und fröhlich kam auch Unterhalter Andreas Hille daher, der in seiner Büttenrede immer wieder die Lachmuskeln des Publikums strapazierte. Mit seinen 36 Jahren Bühnenerfahrung wusste der erfahrene Humorist genau, welche Witze am besten zündeten. Anschließend wurde es sportlich, denn es folgten die Auftritte des Tanzpaares der NZA mit Vanessa Pfeifer und Marie Meisner gemeinsam mit den Aasee-Sternchen. Mit viel getanztem Herzblut und einer professionellen, karnevalistischen Tanzeinlage begeisterten die jungen Aktuere das Publikum.

NZA-Präsident Mortimer Behrendt wurde in den Affenkäfig verbannt. (Foto: Grünefeld)
NZA-Präsident Mortimer Behrendt wurde in den Affenkäfig verbannt. (Foto: Grünefeld)

Schnuckelig wurde es ganz zu Beginn der frech-fröhlichen-Gala: Nach dem Einmarsch des Elferrates mit der Kinderprinzessin Vivien I. Woitok eröffneten die Aasee-Nixen mit ihrem Showtanz “Waldfeen, die guten Geister unserer Zeit“ den Gala-Abend. Die Tänzerinnen überzeugten mit einer ausgereiften Choreografie in Kostümen, die an orangene Blätter erinnerten. Mit Synchronität und Kreativität bewiesen die Nixen einmal mehr, dass die Narrenzunft Aasee ganz vorne im karnevalistischen Tanzsport mit dabei ist.

Ein Höhepunkt des Abends war der Besuch von Prinz Bernhard I. Homann, der gemeinsam mit der Prinzengarde und der Stadtwache den Festsaal füllte. Zu Ehren des Prinzen und der Gäste führte  Stadtlore Jennifer Burgemeister ihren Lorentanz auf.

Zünftig wurde es gegen Ende der närrischen Sause: Der Auftritt der Männerballetts „Die Wellenbrecher“ mit ihrem Showtanz „Pyjama-Party“ steigerte die Begeisterung der Gäste noch weiter. Mit ihren tollen Kostümen als übergroße Schlafwandler in putzigem Blau und Rosa zeigten die Herren, dass auch männliche Ballette das Zeug haben, um in der fünften Jahreszeit dauerhaft zu begeistern. Den Abend rundete der Vadruper Fanfarenzug musikalisch mit seinem, Repertoire von  Karnevalshits ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.