münstercard: Geschenkgutschein für Münster-Erlebnisse Museen, Nahverkehr, Führungen: 17 Partner beteiligen sich an der "münstercard"

In der Münster-Information (Bild) und weiteren Verkaufsstellen gibt es den Gutschein “münstercard” (Foto: Presseamt)

Mehr Münster zu Weihnachten geht nicht: Wer auf der Suche nach einem Münster-typischen Geschenk für Familienmitglieder oder Freunde ist, wird mit der “münstercard” fündig. Die Karte mit vielen Münster-Erlebnissen ist als Gutschein erhältlich, der in Verkaufsstellen eingelöst werden kann.

Der Gutschein wird verkauft bei mobilé, im Servicecenter Hafenplatz, im Stadtwerke-Cityshop, in der Münster-Information und in der Information im Rathaus. Zur Auswahl stehen zwei Varianten. Der Gutschein für die eintägige münstercard kostet 20 Euro, die zweitägige münstercard kostet 30 Euro.

Seit 2017 ist die von den Stadtwerken und Münster Marketing konzipierte münstercard auf dem Markt. Mit ihr erhalten Münster-Besucher 17 touristische Dienstleistungen, vom Leihfahrrad über die Stadtführung bis zum Museumsbesuch. Aktuell beteiligen sich diese Partner:

Friedenssaal im Rathaus, Kunstmuseum Pablo Picasso, LWL-Museum für Kunst und Kultur, LWL-Museum für Naturkunde, Museum für Lackkunst, Westfälischer Kunstverein, Mühlenhof-Freilichtmuseum, Burg Hülshoff, Haus Rüschhaus, Allwetterzoo (Eintritt ermäßigt), Münsterbus-Doppeldecker, Radstationen am Bahnhof, Solarschiff Solaaris auf dem Aasee, Bus und Bahn in Münsters Nahverkehr, Stattreisen Münster, Stadt-Lupe Münster, K3-Stadtführungen Münster.

Info: www.muenstercard.de

Stephan Günther
Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.