Münsteraner hören die meisten Sex-Hörbücher

Beim Einschalten von Erotik-Hörbüchern sind die Münsteraner ganz vorne mit dabei. (Foto: CC0)
Beim Einschalten von Erotik-Hörbüchern sind die Münsteraner ganz vorne mit dabei. (Foto: CC0)

Münster ist bekannt als Fahrrad- und Studentenstadt. Nun darf sich das Zentrum des Münsterlandes mit einem weiteren Titel schmücken: Deutschlands Erotik-Hauptstadt.

“Wer hört eigentlich erotische Hörbücher?” – diese Frage hat sich der internationale Audio-Streamingdienst Deezer gestellt und einmal die Hörer von Sex-Geschichten näher unter die Lupe genommen. Das Ergebnis zeigt: die Münsteraner liegen im deutschlandweiten Ranking ganz vorne. Und damit nicht genug: denn anders als vermutet zählen vor allem Männer zu den Hauptnutzern der sexy Bettgeschichten.

Für die Analyse schaute der Streaminganbieter, welche Stadt am häufigsten bei Erotik-Hörbüchern einschaltet und analysierte die Streamingdaten der Nutzer. Nach Münster landen auch Wuppertal und Kiel unter den Top 3 der Erotik-Städte. Zwischen Schwebebahn und Nord-Ostsee-Kanal wird also eindeutig auch gerne mal zweideutigen Geschichten gelauscht. Besonders brisant: die Auswertung hat ergeben, dass Männer mit 69% mehr als doppelt so häufig erotische Hörbücher hören wie Frauen (31%). Das Klischee, dass vor allem Frauen zu den Nutzern heißer Literatur gehören, sollte damit also widerlegt sein.

Zu den beliebtesten Hörbüchern auf Deezer zählen „Feucht – Erotische Verführung“ von Sophie Andresky oder „Dark Wild Night“ von Christina Lauren. Am häufigsten gehört werden beide Titel übrigens donnerstags um 23 Uhr, leichte Peaks lassen sich wochentags jedoch auch um 7 Uhr morgens sowie um 16 Uhr ausmachen… Moment, sind das nicht die typischen Pendler-Zeiten? Am wenigsten werden Erotik-Hörbücher übrigens an Samstagen genutzt – aber da hat man ja vielleicht auch etwas anderes vor…

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.