Münster wird mit „Sommer-Fieber“ infiziert: Thees Uhlmann & Die Happy kommen

Lesezeit: 2 Minuten
TheesUhlmann_Promo_02Ingo Pertramer
Beim Sommer-Fieber Festival mit am Start: Thees Uhlmann (Foto: Ingo Pertramer)

Am 19. Juli beginnt offiziell der Sommer auf dem Schlossplatz in Münster, denn dann steigt dieses Jahr wieder das Sommer-Fieber Benefiz-Open-Air. Nach den Erfolgen der letzten Jahre, in denen insgesamt über 60.000 Euro für den guten Zweck gesammelt wurden geht die von der Fachschaft Medizin organisierte Veranstaltung in die siebte Runde.

Mit Thees Uhlmann, Die Happy, Megaloh, Martin Jondo und Clark Can’t, werden wieder hochkarätige Bands dem Publikum auf dem Schlossplatz einheizen und es in Sommer-Fieber-Stimmung bringen. Der Erlös kommt dieses Jahr dem Verein „Zartbitter Münster e.V.“ zugute, der Hilfe für Opfer sexueller Gewalt anbietet.

 
„Sonne, Sommer aber vor allem gute Stimmung und Musik“, so fasst Jana Rönsch die Erwartungen an das Sommer-Fieber kurz zusammen. Mit einem 7-köpfigen Organisationsteam feilt die Studentin schon seit dem Winter an den Plänen für das Festival. Besonders freut es die Studierenden, dass sie dieses Jahr mit dem Schlossplatz wieder einen tolle Kulisse für die Veranstaltung ergattern konnten. Der lange Vorlauf ist auch nötig, denn oft ahnt man nicht wieviel Arbeit hinter den Kulissen anfällt. Doch der Aufwand lohnt sich wie der Blick auf die letzten Jahre zeigt: Knapp 5.000 Leute feierten beim letzten Mal bei bestem Sommerwetter mit. „Dieses Jahr könnten es sogar noch einmal etwas mehr werden“, verrät Jana Rönsch. Wie jedes Jahr gibt es auch wieder einen Benefizpartner aus der Umgebung: „Zartbitter Münster e.V.“ ist eine Beratungstelle die Hilfe für Menschen anbietet die sexuelle Gewalt erlebt haben.

Die Happy by Duncan Smith
Die Happy mit Frontfrau Marta Jandová (Foto: Duncan Smith)

„Musik für jeden Geschmack“, soll das Line-Up garantieren, so dass jeder mitfiebern kann. Mit dem Sommer-Fieber wollen die Studenten eine feste Institution im Münsteraner Veranstaltungskalender werden und planen auch schon für die nächsten beiden Jahre mit vor. „Also schon einmal vormerken“, gibt das Team mit auf den Weg und hofft auch in diesem Jahr wieder auf viel positive Resonanz.

Festivaltickets gibt es zum Preis von 12,50 Euro seit dem 7. Mai im Vorverkauf. VVK-Stellen sind die Sprechstunde der Fachschaft Medizin, die Filialen der Universitätsbuchhandlung Krüper, das Büro des AStA, der Ticketshop der WN, Studenta in der Jüdefelder Straße.

Online-Ticketing und weitere Informationen gibt es auf www.sommer-fieber.de.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.