Münster Tatort: Hat Thiel eine Tochter?

Was hat Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, re.) bei der Leiche gefunden? Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) ist gespannt. (Foto: WDR/Thomas Kost)
Was hat Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers, re.) bei der Leiche gefunden? Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) ist gespannt. (Foto: WDR/Thomas Kost)

Der neue Münster Tatort wirft zwei Fragen auf. Hat sich IT-Experte Sebastian Sandberg wirklich selbst von seinem Balkon gestürzt? Und ist die junge Frau vor der Tür von Kommissar Thiel tatsächlich seine Tochter? Antworten wird es am 2. April geben, wenn die Folge „Fangschuss“ gesendet wird.

Auf den ersten Blick kann der Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) beim Tod von Sebastian Sandberg keine Anzeichen für ein Gewaltverbrechen feststellen. Aber mit seinem Kopf ist er ohnehin gerade ganz woanders unterwegs: er will nämlich den Jagdschein machen. Und für die Prüfung büffelt der Herr Professor rund um die Uhr.

Auch Kommissar Thiel beschäftigt neben dem aktuellen Fall ein anderes Thema. Leila Wagner, eine junge Frau mit blauen Haaren, steht vor seiner Tür und gibt vor, seine Tochter zu sein. Doch bevor er dieser Privatangelegenheit auf den Grund gehen kann, wird Thiel zu einer weiteren Leiche gerufen. Ein bundesweit bekannter Journalist wurde ermordet, als er gerade an einer Story über einen Münsteraner Futtermittelbetrieb arbeitete.

Ob Leila bei Kommissar Thiel jetzt Vatergefühle weckt? „Ja, doch, das war schon so“, sagt Schauspieler Axel Prahl im Interview. „Als dieser kleine, blauhaarige Pumuckel vor meiner Tür stand und mir Fotos aus meiner Sturm- und Drangzeit präsentierte, war es um mich geschehen!“

Tatort "Fangschuss" | Sonntag, 2. April 2017 | 20:15 Uhr | ARD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.