Mrs. Greenbird aus Köln spielen im Jovel

Lesezeit: 2 Minuten.
Mrs. Greenbird (Foto: Markus Schulze)
Mrs. Greenbird (Foto: Markus Schulze)

Mrs. Greenbird ist ein Duo mit einer Geschichte. Einer Geschichte, die schon eine ganze Weile lief, bevor Mrs. Greenbird die Herzen der Fernsehzuschauer im Sturm eroberten. Einer Geschichte, von der man annehmen darf, dass sie auch noch eine ganze Weile andauern wird, wenn man das zweite Album von Mrs. Greenbird hört, ein ausgesprochen selbstbewusstes Album von zwei Leuten, die wissen, was sie wollen.

„Postcards“ heißt es, und es erreicht uns von weither, obwohl doch Sarah Nücken und Steffen Brückner noch immer in Köln zuhause sind. Doch zum Aufnehmen waren die beiden in den legendären RCA Studios in Nashville, dem Sehnsuchtsort aller Freunde traditioneller US-Musik.

Steffen und Sarah lieben natürlich all das, was heutzutage so unter „Americana“ subsumiert wird – Country, Folk, Blues und alles dazwischen und drumherum. Sie bedienen sich der traditionellen Stile, doch sie nutzen sie für ihre ganz eigene Herangehensweise, die sie mal selbst ganz griffig Singersongwritercountryfolkpop genannt haben.

Ja ja, ganz recht, auch Pop: Tief drinnen sind Mrs. Greenbird eine Popband, die bei aller gelegentlichen Verspielt- und Verschrobenheit letztlich mit eingängigen Melodien klare Aussagen macht. Manchmal ergeben die richtiggehend eine Weltanschauung, so wie bei der ersten Single aus dem Album, „Everyone’s the Same“: Weil wir alle anders sind, sind wir alle gleich.

So selbstbewusst und eigen wie sie es noch heute sind, gerieten Mrs. Greenbird 2012 eher zufällig in die dritte Staffel der Vox-Show „X Factor“ – und gewannen. In aller Eile wurde das Debütalbum „Mrs. Greenbird“ aufgenommen und veröffentlicht. Es startete durch bis auf Platz eins der deutschen Charts, hielt sich fünf Wochen lang in den Top Ten und wurde mehr als hunderttausend Mal verkauft, wofür es eine Gold-Auszeichnung gab. Mehr als 30.000 Besucher besuchten die Konzerte der „Shooting Stars & Fairy Tales“-Tournee, die mit dem LEA-Award als beste Clubtournee des Jahres 2013 ausgezeichnet wurde. Es folgte die Einladung Katie Melua bei ihrer Deutschland-Tournee zu begleiten.

Nun sind sie selber auf Tour: 19. Februar, 20:00 Uhr, Jovel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.