Modernste Magie statt faulem Zauber – Ehrlich Brothers begeistern Münster

Lesezeit: 3 Minuten.
Die Ehrlich Brothers bringen Zauberei auf ein neues Level. (Foto: wf / Weber)
Die Ehrlich Brothers bringen Zauberei auf ein neues Level. (Foto: wf / Weber)

Schnee in Münster mitten im Mai unmöglich? Keinesfalls. Das Magier-Duo Ehrlich Brothers ließ es  am Samstagabend im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland schneien – rund 3500 Gäste waren Zeugen.

Die gebürtigen Hertener Christian und Andreas Ehrlich waren das erste Mal in der Domstadt zu Gast und lieferten ein Programm, das klassische Zauberkunst, Showeffekte und Unterhaltung auf höchstem Niveau miteinander verband. Mit modernsten Mitteln brachte das Duo die Stimmung in kürzester Zeit zum Kochen. Als Einstieg nutzten die modernen Zauberer ein menschengroßes Tablet als Ausstieg: Eben noch war das magische Brüderpaar als Videoclip im Display zu sehen, bevor es dem Bild zu entstieg, um dann live vor dem Publikum zu stehen. Chris Ehrlich entfuhr dem tragbaren Riesen-PC sogar mit einer ganzen Harley. Pures Staunen beim Publikum, das seinen Augen kaum trauen konnte. Und genau an dieser Stelle schafften es die Ehrlich Brothers, eine Menge Vertrauen zu schaffen. Bei jeder Nummer, vom kleinsten Kartentrick bis hin zum Befreien aus Fesseln und Stahl, luden die magischen Geschwister Leute aus dem Publikum mit ein, auf die Bühne zu kommen. Anfassen, angucken oder gleich Mitmachen: Die Gäste hatten die Chance, sich von der Echtheit jeder Requisite persönlich zu überzeugen. Teilweise durften ganze Heerscharen von Kindern auf die Bühne, um gerade frisch Gezaubertes zu untersuchen oder vorher etwas anzufassen.

Kalt und eisig fühlte sich der Block aus Eis an, der eben noch als Wasser in einem Glaskasten vor dem Publikum stand. Die Kandidatin, eine junge Frau, dufte vorher Test-Plantschen. Nur wenige Sekunden später steckt ihr gespendeter und von ihr persönlich markierter Schuh gefroren im Eisblock, der eben noch Wasser war. Unglaublich.

Das Magier-Duo Chris (li.) und Andreas Ehrlich beweist, dass nichts ist, wie es scheint. (Foto: wf / Weber)
Das Magier-Duo Chris (li.) und Andreas Ehrlich beweist, dass nichts ist, wie es scheint. (Foto: wf / Weber)

Im Foyer herrschte zur Pause großer Andrang: Dort stand ein enormes Herz aus Stahl, das die Ehrlich Brothers kurz zuvor aus Bahngleisen mal eben so in diese Form gebogen hatten. Ein kräftiger Kerl aus einer der hinteren Reihen war zum Testen mit Hammer und Händen auf der Bühne, um zu überprüfen, ob das Material auch echt sei. Zum Beweis trennte Andreas ehrlich sogar ein Stück Stahl live auf der Bühne ab. Nur wenig später rollten die beiden Magier-Brüder das harte und tonnenschwere Material mit Leichtigkeit auf und formten aus zwei Gleisen eine Herzchenform. Den Weg ins Foyer begleiteten zufällig ausgewählte Gäste, um die Echtheit des Stücks zu garantieren und ein Austauschen zu verhindern.

Stahl, der sich wie Gummi verbiegt, Harleys aus dem Tablet, Wasser, das zu Eis gefriert, Schnee aus den Fingern – was die Ehrlich Brothers lieferten, war Magie auf aller höchstem Niveau, perfekt präsentiert durch launige Unterhaltung, witzige Floskeln und persönliche Geschichten und Bilder aus dem Leben der zwei Brüder. Pyrotechnik, Showeffekte und bunte Beleuchtung ließen die Atmosphäre der magischen Momente atemberaubend erscheinen. Selbst Klassiker wie Kartentricks oder das Zersägen eines Zauberers präsentierten Chris und Andreas auf faszinierende Weise. Bevor die vermeintlichen Sägeblätter zuschlugen, tauchte Chris Ehrlich mitten im Publikum auf, begleitet von einem Feuerwerk. Wie er dahin kam, ist selbst den Gästen ein Rätsel gewesen, die direkt in dieser Reihe saßen.

Die Ehrlich Brothers heben Zauberkunst auf ein neues Level und machen klassische Zauberei zur modernen Magie mit reichlich Ehrlichkeit!

Lest hier unser Interview mit Chris Ehrlich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.