Mobile Impfaktion in Kinderhaus Angebot für Über-30-Jährige / Auszubildende der Stadt Münster helfen mit

Eine mobile Impfaktion findet in Kinderhaus statt. (Symbolbild: CC0)
Eine mobile Impfaktion findet in Kinderhaus statt. (Symbolbild: CC0)

Im Pfarrzentrum Kinderhaus findet am Mittwoch (13:00 bis 16:30 Uhr) und Donnerstag (13:00 bis 17:00 Uhr) eine Impfaktion der Stadt Münster statt. Dort werden gemäß der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) Personen über 30 Jahre und Nichtschwangere mit dem Vakzin von Moderna geimpft. Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen sind möglich.

Nach aktuellem Beschluss der Stadt Münster können „Booster“-Impfungen bereits fünf Monate nach der Grundimmunisierung durchgeführt werden. Der Grund hierfür ist, dass mit mehr Impfstoff gerechnet wird, wie es in einer Mitteilung der Stadt Münster heißt. „Ab sofort benötigen Impfwillige nur noch einen fünfmonatigen Abstand zur Grundimmunisierung durch BioNTech, Moderna oder Astra Zeneca. Wer zuvor mit Johnson&Johnson geimpft wurde, muss weiterhin vier Wochen bis zum sogenannten ‚Boostern‘ warten. Ziel ist es, das vorhandene Impfangebot in kurzer Zeit möglichst vollständig auszuschöpfen“, so Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer.

Das Team des Gesundheitsamtes wird an den beiden Tagen in Kinderhaus durch städtische Auszubildende unterstützt. Währenddessen laufen die Impfaktionen in der Impfstelle im Jovel weiter. Auch im Pfarrzentrum St. Nikolaus in Wolbeck kann man sich seine Impfung abholen.

Wie die Stadt Münster erklärt, haben sich in den letzten vergangenen Tagen viele Unternehmen, Vereinen und Institutionen gemeldet und Räumlichkeiten für weitere Impfaktionen angeboten. Das Gesundheitsamt sei für diese Unterstützung dankbar. Man arbeite verstärkt daran, auch in anderen Stadtteilen ein mobiles Angebot zu verwirklichen.

Terminbuchung

Impfstelle Jovel: www.impfen.ms
Impfstelle Wolbeck: www.st-nikolaus-muenster.de/impfmoeglichkeit-in-st-nikolaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.