Middle Excess im Jovel-Biergarten Am 18.07. gibts Akustik-Cover mit dem kleinen Bruder von Starlight Excess

Lesezeit: 2 Minuten
Middle Excess - Der kleine und akustische Bruder von Starlight Excess. (Foto: Pressefoto)
Middle Excess – Der kleine und akustische Bruder von Starlight Excess. (Foto: Pressefoto)

So langsam gibt es hier und da, natürlich unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, wieder Livemusik in kleinem Rahmen zu bestaunen. So auch im extra um-, beziehungsweise ausgebauten Biergarten der Jovel Music Hall – 120 Gäste finden hier an den Tischen Platz.

Nach McCarthy / Rebel am 04. Juli und The Session am 11.. Juli, ist es am 18. Juli an der Zeit für Middle Excess.

Middle Excess ist der kleine Bruder der weit über die deutschen Grenzen bekannten Coverband Starlight Excess. Hier geht nur alles ein wenig akustischer, aber keinesfalls langweiliger zu, frei nach dem Motto, “Ein Song ist ein Song, wenn man ihn auch auf der Akustikgitarre spielen kann”! Hier wird also direkt deutlich, dass es den Herrschaften darum geht, bekannte Titel einfach anders zu performen, ohne aber den Blick auf den Wiedererkennungseffekt, oder auf die Party zu verlieren. Fernab also, von den ferngesteuerten Top 40 Bands, die Ihre Hauptaufgabe darin sehen, möglichst viel mit Computer-Files und Playbacks zu arbeiten, erhält hier Song eine andere, neue und vor allem frische Note.

Drei Männer, zwei Gitarren, ein Keyboard, drei Stimmen, ein Cajon, diverse Percussionsinstrumente und jede Menge an Mundharmonikas machen jeden Auftritt des Trios zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Größe des Events ist da absolut nebensächlich. Die drei Herren rocken vor 20 Leuten genauso wie vor 5000 Menschen.

Middel Excess | Samstag, 18. Juli | Jovel-Biergarten

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn:  19:00 Uhr
Kosten:  5,00 € zzgl. Gebühr
Tickets: Online 

Tische gibt es für Gruppen von bis zu 10 Personen aus bis zu 10 verschiedenen Haushalten, die aber gemeinsam eintreten müssen. Außerhalb Eurer Tische setzt bitte Eure Masken auf, am Tisch sitzend könnt Ihr sie natürlich absetzen, um Euch mit Kaltgetränken zu erfrischen.
Stephan Günther
Social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.