LITFILMS 2022 über „Wendepunkte“ Vom 10. bis 25. September findet das 2. Literatur Film Festival Münster statt, eine deutschlandweit einzigartige Veranstaltung der Filmwerkstatt

Das Festival "LITFILMS" zeigt im September 2022 einige Filme auch wieder im Foyer des LWL-Museums für Kunst und Kultur . (Foto: LITFILMS)
Das Festival „LITFILMS“ zeigt im September 2022 einige Filme auch wieder im Foyer des LWL-Museums für Kunst und Kultur. (Foto: LITFILMS)

Vom 10. bis 25. September 2022 findet die zweite Ausgabe des Literatur Film Festival Münster statt, melden heute die Veranstalter von der Filmwerkstatt Münster. Sie weisen darauf hin, dass LITFILMS sich dem beziehungsreichen Spannungsfeld zwischen Film und Literatur widmet und damit in seiner Art einzigartig in Deutschland ist. Inhaltlicher Schwerpunkt wird in diesem Jahr das Thema „Wendepunkte“ sein.

„Literaturverfilmungen, Filme über Literatur und Literat:innen, Dokumentarfilme über Autor:innen, Drehbuchadaptionen – die Beziehung von Film und Literatur ist besonders und einzigartig. Dieser Verbindung und den sich gegenseitig inspirierenden Erzählformen wollen wir mit LITFILMS eine Bühne geben“, sagt Carsten Happe, der gemeinsam mit Risna Olthuis das Festival leitet. Die beiden sind ein eingespieltes Team, denn sie sind nicht nur gemeinsam verantwortlich für LITFILMS, sondern auch für das Filmfestival Münster. Seit 2020 wechseln die beiden Festivals sich jährlich in Münster ab. Geschäftsführer der LITFILMS ist Daniel Huhn, Leiter der Filmwerkstatt Münster.

„Wir werden mit unserem Programm nicht nur Förderprogramme wie die Residency und die Drehbuchwerkstatt nach Münster und Umgebung holen, sondern auch wieder eine ganze Reihe großer und berühmter Namen“, ergänzt Olthuis. Bei der ersten Ausgabe LITFILMS 2020 hatte eine Veranstaltung mit Frank Goosen eröffnete, unter den Festivalgästen war Volker Schlöndorff, der für seine Literaturverfilmung „Die Blechtrommel“ 1980 einen Oscar erhielt.

Die Wahl des Themenschwerpunkts 2022 begründet Happe wie folgt: „Wendepunkte sind nicht nur feste Begriffe des dramaturgischen Handwerks, sondern zugleich Kristallisationspunkte der allermeisten Werke. Während sich Natur, Gesellschaft und Biografien fließend weiterentwickeln, sind es zumeist narrative Formen in Literatur und Film, die es vermögen diese unsichtbaren Punkte sichtbar zu machen. Gerade in Zeiten großer Umbrüche lohnt es sich auf die kleinen Wendepunkte zu achten, die oft Vorboten kommender Jahre sind.“ Der Themenschwerpunkt war zusätzlicher Anlass, Drehbücher als literarische Gattung in den Vordergrund zu stellen und 2022 auch eine Drehbuchwerkstatt anzubieten.

LITFILMS findet in und um Münster statt, Spielorte sind unter anderem das Schloßtheater, das LWL-Museum für Kunst und Kultur oder das Kloster Bentlage in Rheine, viele weitere sind geplant. Die Veranstaltung der Filmwerkstatt Münster wird gefördert von der Kunststiftung NRW, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Münster.

Mehr Infos zum Festival findet ihr demnächst unter https://litfilms.de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.