Lange Wahlnacht im Rathaus

Lesezeit: 1 Minute.
bpb
Grafik: bpb

Auch wenn Prognosen noch schwanken mögen, eines ist sicher: Es wird eine lange Wahlnacht werden am 25. Mai. Für alle Münsteraner und Münsteranerinnen, die hautnah dabei sein wollen: Erste Hochrechnungen, Zwischenstände und Wahlergebnisse präsentiert die Stadt ab 18 Uhr live im Rathaus.

An zehn Monitoren lässt sich in der Bürgerhalle verfolgen, ob sich Trends stabilisieren oder Überraschungen abzeichnen. An Auskunftsplätzen gibt es auf Wunsch Resultate aus einzelnen Stimmbezirken. Einige Schritte weiter, im Rathausfestsaal, moderiert Jochen Temme aktuelle Informationen auf einer großen Leinwand. Auch hier sind Interessierte willkommen.

Wenn die 172 Wahllokale am Sonntag um 18 Uhr schließen, beginnt der Auszählungsmarathon für die drei Wahlen. Die Briefwahlstimmen werden in Hiltrup ausgezählt – in der Stadthalle und der Hauptschule; die Stimmen der 34 000 Wahlberechtigten für die Integrationswahl im Stadtweinhaus am Prinzipalmarkt.

Zunächst geht es für die insgesamt 261 Wahlvorstände an das Auszählen der Europawahl. Wie Münster bei der Wahl des Europäischen Parlamentes abgestimmt hat, steht voraussichtlich zwischen 20 und 20.30 Uhr fest. (Besonderheit: Erst wenn um 23 Uhr in Italien die letzten Wahllokale schließen, darf der Bundeswahlleiter das vorläufige amtliche Wahlergebnis für Deutschland veröffentlichen.)

Nicht vor 21.30 / 22:00 Uhr wird an diesem Superwahlsonntag mit dem Ergebnis der Kommunalwahl gerechnet. Vermutlich gegen Mitternacht dann liegen die Ergebnisse für die sechs Bezirksvertretungen sowie für den Integrationsrat vor.

Wer sich für den Ausgang der Wahlen in Münster interessiert, kann das auch bequem vom heimischen Rechner: Das Presseamt informiert im Stadtnetz unter www.muenster.de fortlaufend über die Ergebnisse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.