KinderFilmFest öffnet bei bestem Kinowetter

Lesezeit: 2 Minuten.
Davidci vom Zirkustheater StandArt eröffnete das KinderFilmFest vor dem Schlosstheater. (Foto: Pressefoto)
Davidci vom Zirkustheater StandArt eröffnete das KinderFilmFest vor dem Schlosstheater. (Foto: Pressefoto)

Bei bestem Kinowetter und unter großem Besucherzuspruch wurde gestern im Schloßtheater das 35. KinderFilmFest feierlich eröffnet. Noch bis kommenden Sonntag stehen dort die kleinen Kinogäste im Mittelpunkt.

Die Trommelgruppe Trommelwirbel musste ihren Auftritt wetterbedingt noch unter das Kinovordach verlegen, was der Begeisterung des Publikums aber keinen Abbruch tat. Davidci vom Zirkustheater StandArt hatte mehr Glück, passend zu seinem Auftritt gab es eine Regenpause.

Anschließend konnten die jungen Kinogäste gleich bei zwei Filmen auch die Filmemacher kennenlernen. Beim Kinderkinoklassiker „Karakum – Ein Abenteuer in der Wüste“ beantwortete der Regisseur Arend Agthe die Fragen des Publikums. Und zum Eröffnungsfilm „Meisterspion“ war nicht nur der niederländische Regisseur Pieter van Rijn zu Gast, sondern auch der mittlerweile 16-jährige Hauptdarsteller Stijn van der Plas. Gemeinsam berichteten sie von den Dreharbeiten der Agentenkomödie und gaben anschließend noch einige Autogramme im Saal. „Meisterspion war mein erster Kinofilm“ erzählte Stijn van der Plas. „Ich habe auch noch einige andere Hobbys, aber natürlich würde ich jetzt gerne ein echter Spion werden“.

Auch an den Folgetagen des Festivals werden noch einige Filmemacher erwartet: Produzent Philipp Budweg wird gleich bei beiden Vorstellungen der Münsterpremiere „Amelie rennt“ anwesend sein. Zum Wettbewerbsbeitrag „Königin von Niendorf“ am Donnerstag kommen dann gleich drei Gäste: Regisseurin Joya Thome, Produzent und Autor Philipp Wunderlich und die zwölfjährige Hauptdarstellerin Lisa Moell. Am Freitag kommt der VFX-Producer Jan Fiedler und erklärt am Beispiel von „Doktor Proktors Zeitbadewanne“ ganz genau, mit was für Computertricks man die tollsten Special Effects beim Film herstellen kann.
Am Abschlusssonntag stellt der niederländische Regisseur Dennis Bots und seinen Film „Storm und der verbotene Brief“ vor. Der historische Abenteuerfilm läuft anlässlich des Lutherjahrs im Festivalprogramm.

Weitere Informationen und Tickets gibt es über www.kinderfilmfest-muenster.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.