Keine neuen Hinweise auf Vermissten

Lesezeit: 1 Minute.
Taucher der Polizei suchten im Kanal nach dem Vermissten. (Foto: th)
Taucher der Polizei suchten im Kanal nach dem Vermissten. (Foto: th)

Polizeitaucher der technischen Einheit aus Bochum suchten heute den Kanal im Bereich des Mittelhafens nach dem Vermissten William Ngala ab, nachdem dort gestern Spürhunde der Polizei angeschlagen hatten.

„Wir tauchen hier unter schweren Bedingungen”, so Maren Gerards, Leiterin der Gruppe. Da das Wasser sehr trüb sei, könne nicht “auf Sicht” getaucht werden. Das Abtauchen des besagten Kanalabschnitts konnte jedoch keine weiteren Hinweise liefern. Auch ein zur Unterstützung angefordertes Polizeiboot mit Sonarausrüstung an Bord lieferte bis zum späten Nachmittag keine Erkenntnisse.

Polizeisprecherin Antonia Linnenbrink betonte: „Wir ermitteln weiterhin in alle Richtungen und gehen jedem Hinweis nach.” Für heute sind die Suchmaßnahmen im Hafen beendet, morgen werden die Taucher erneut zum Einsatz kommen.

William Ngala wird seit dem Wochenende vermisst. (Foto: Polizei Münster)
William Ngala wird seit dem Wochenende vermisst. (Foto: Polizei Münster)

Der vermisste 22-jährige ist 1,67 Meter groß, schlank, dunkelhäutig und hat kurze schwarze Haare. Er trug ein rot-schwarz kariertes Hemd, eine dunkelgraue Jeans, braune Boots und eine hellblaue längere Jacke.

Hinweise zu dem Vermissten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.