Kegelparty 2.0 – Die Zweite

Lesezeit: 2 Minuten
Mickie Krause bei der Kegelparty 2.0 (Foto: th)
Mickie Krause bei der Kegelparty 2.0 (Foto: th)

Zum zweiten Mal wurde am Samstag die Kegelparty 2.0 in der Halle Münsterland gefeiert. Offenbar hat sich das Konzept, die Party auf einen Abend zu komprimieren, bewährt, denn auch in diesem Jahr pilgerten wieder mehr als 6000 Besucher in die Halle Münsterland.

Ein Mix aus DJs und Live-Acts sorgte auch in diesem Jahr wieder für garantierte Stimmung. Mit Axel Fischer und Mickie Krause setzte man damit auf die absolut richtigen Pferd. Fischer durfte als Erster ran und brachte die Gäste nicht nur mit seinem Hit “Amsterdam” auf Touren, sondern begeisterte auch mit anderen Gassenhauern. Dabei machte er weder vor den Backstreet Boys, noch vor Nena oder den Höhnern Halt.

Vor seinem Auftritt hatte Axel Fischer sogar noch Zeit, einige ALLES MÜNSTER Leser zum exklusiven Meet & Greet zu treffen. In lockerer Atmosphäre nahm er sich Zeit, um mit den Gewinnern zu plaudern, Fotos zu machen und etliche Autogramme zu schreiben, bevor er dann um Punkt 22:30 Uhr auf die Bühne sprang.

Auch Axel Fischer gab auf der Kegelparty mächtig Gas. (Foto: th)
Auch Axel Fischer gab auf der Kegelparty mächtig Gas. (Foto: th)

Mickie Krause bat dann zu späterer Stunde zum endgültigen Abriss. Das Publikum hatte die Zeit zwischen den Auftritten offenbar gut genutzt und sich weiter auf Betriebstemperatur gebracht. “Reiß die Hütte ab!”, war seine eindeutige Aufforderung direkt zu Beginn und das Publikum tat wie befohlen. Der Rest des Auftritts, ein Selbstläufer, mitsingen, grölen und die Hände immer oben, viel Neues gab es nicht, aber das tat der Stimmung auch keinen Abbruch.

Unterdessen wurde aber auf den anderen Floors ebenfalls kräftig gefeiert. Im Weißen Saal gab sich der EinsLive-DJ Thorsten Neuhaus die Ehre und servierte beste Clubsounds. Das Foyer des frisch renovierten Congress-Saals wurde kurzerhand zur Tanzstube erklärt: hier gab es Discofox, Cha Cha Cha und Jive. Quasi eine Premiere, die Wiedereröffnung nach dem Umbau war erst in der vergangenen Woche.

Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.