Irish Folk-Punk made in Münster: Mr. Irish Bastard stellen brandneues Album vor

Lesezeit: 2 Minuten.
(Bild: Promo / MIB)
(Bild: Promo / MIB)

Ein Ire hat viel Humor. Genauso, wie ein Münsteraner – nur wenn man ihm den Whiskey wegsäuft (oder das Bier), dann hört der Spaß auf! Und so heißt auch einer der Titel des aktuellen Albums der Band Mr. Irish Bastard “That Bitch drank my Whiskey”. Heute Abend stellt die münsterische Folk-Punk-Combo ihr brandneues Album vor. Ab 18:00 Uhr startet ein exklusives Release-Konzert in Jörgs CD-Forum am Alten Steinweg. ALLES MÜNSTER hat in die Scheibe vorab schon mal reingehört.

In bekannter Folk-fröhlicher Manier kommt der Sound daher, den die Bastards in 15 frischen Tracks auf CD gebracht haben. “The world, the flesh and the devil” so der Titel der Irish-Folk-Punk-Band aus Münster. Der Spaßfaktor der Tracks ist wieder enorm und an typischen Klängen vermisst man nichts, die sich musikalisch zwischen Ska, irischen Volksweisen und Punkrock bewegen. Nebst Schlagzeug, Gitarre und Bass kommen auch Tin Whistle, Banjo und Akkordeon zum Einsatz und verleihen der Band ihren unverwechselbaren Sound.

Melodische Melodien wie etwa beim Song “Black Island Ferry” und tanzbare Rhythmen wie in “Captain O Captain” wechseln sich auf der Scheibe ab. Ein bisschen biestig und temporeich wird es bei “Fuck you my Darling”. Und natürlich dürfen auch die für das Genre typischen Songs mit rasantem Tempowechsel nicht fehlen. “I hope they sell beer in hell” beginnt fast baladisch, nur um dann nach der Bridge richtig aufzudrehen.

Das Album “The world, the flesh and the devil” garantiert musikalischen Spaß bis zum letzten Lied.  Wer irischen Folk liebt, für den ist das neue Album von Mr. Irish Bastard ein Muss in der Plattensammlung. Und natürlich auch der Besuch des Release-Konzerts heute Abend, bei dem die Jungs und Mädels hautnah und zum Anfassen aufspielen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.