Initiative will Schlossplatz auf Vordermann bringen

Schloss Platz Kultur 2020: Der Schlossplatz soll an Attraktivität gewinnen. (Foto: Drones Photography)
Schloss Platz Kultur 2020: Der Schlossplatz soll an Attraktivität gewinnen. (Foto: Drones Photography)

Unzählige Veranstaltungen finden das ganze Jahr über auf dem Schlossplatz statt. Dennoch wird dieser weit unter Wert in der wachsenden Stadt verkauft, meint die Initiative Schloss Platz Kultur 2020 – eine siebenköpfige Gruppe um den Münsteraner Unternehmer Ulrich Krüger.

Ob Send, Radrennen, Pferdesport oder schnöder Parkplatz – der Schlossplatz ist sicher einer der meistgenutzten Plätze in der Innenstadt. In einem besonders attraktiven Zustand ist er nicht, der Straßenbelag ist löchrig und mit Schotter ausgebessert. Immer wieder sind Umgestaltungen im Gespräch: Planungen für eine Musikhalle wurden im Jahr 2008 per Bürgerentscheid auf Eis gelegt. Vier Jahre später präsentierte der inzwischen verstorbene Architekt Prof. Dieter Baumewerd einen Entwurf, der sich am Pariser Palais Royale orientiert.

Nun will die Initiative Schloss Platz Kultur 2020 den Schlossplatz neu ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen und ihn “qualitätsvoll und nachhaltig entwickeln”, wie aus einer entsprechenden Pressemitteilung hervorgeht. Als Veranstaltungsfläche habe der Platz ein enormes bauliches und gesellschaftliches Potential. Basis ihrer Überlegen dazu seien die Planungen von Baumewerd.

Für den Schlossplatz sei eine ganzheitliche Entwicklung ebenso wichtig wie notwendig, betonen die Planer. Der zentrale Platz soll als Festplatz für Bürgerfeste aller Art von jeglicher Bebauung freigehalten werden. Als Einhegung könnten eine atmosphärische Beleuchtung, urbane Hecken und einladende Sitzmöglichkeiten dienen. Auch regt die Initiative eine “sinnvolle Bebauung” des Kalkmarktes am nördlich gelegenen Ende des Schlossplatzes an. Dort wäre ein Kulturhaus mit Proberäumen, Amateurbühnen, Werkstätten und Ateliers denkbar.

Die Initiative Schloss Platz Kultur 2020 will aber nicht nur Ideen zusammentragen, sondern auch zu Runden Tischen einladen und Veranstaltungen zur Zukunft des Schlossplatzes konzipieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.