In der “Suppen-Fabrik” gibt’s was auf die Löffel!

Lesezeit: 1 Minute.
suppenfabrik-1
Auch Vegetarier und Veganer werden in der Suppen-Fabrik bei Mitarbeiterin Sabrina Thom satt. (Foto: th)

Münster ist um eine gastronomische Attraktion reicher. Mit zwei Restaurants in Dortmund, Bochum und Witten ist Münster nun der vierte Standort der West-Suppen GmbH. Täglich außer sonntags gibt es in der „Suppen-Fabrik” am Alten Steinweg Suppen und Eintöpfe.

„Alle Suppen werden stets frisch in unserer zentralen Küche in Dortmund zubereitet”, erklärt Mitarbeiterin Sabrina Thom. Von dort aus gehen sie dann auf Reisen in die verschiedenen Filialen. Die wechselnde Wochenkarte umfasst immer sechs Suppen, „auch für Vegetarier und Veganer ist immer was dabei”, verspricht Thom. An einer separaten kleinen Theke stehen neben verschiedenen Brotsorten auch frische Gartenkräuter und Schmand zum Verfeinern bereit.

suppenfabrik-2
Neben verschiedenen Brotsorten stehen frische Kräuter und Schmand zum Verfeinern bereit. (Foto: th)

Doch nicht nur Suppenfreunde kommen in der „Suppen-Fabrik” ganz auf ihre Kosten, auch hausgemachte Salate und Desserts stehen auf der Karte. Die Nachhaltigkeit der angebotenen Speisen ist für Geschäftsführer Pascal Dürr Ehrensache: „Wir arbeiten ohne Konservierungsmittel, Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker.”

Nach Feierabend zeigte man sich zufrieden mit der Start am Montag: „So einen starken Zulauf wie in Münster hatten wir bislang noch bei keiner Eröffnung”, so Dürr.

Persönliche Empfehlung der Redaktion: das Chicken-Curry mit Mango – unbedingt probieren! Wir sind uns sicher: in der “Suppen-Fabrik” löffelt man die Suppe gerne aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.