Im Interview mit Jon Gomm

Lesezeit: 4 Minuten.
(Foto: Marek Zawrotny)
“Ich freue mich darauf, Münster zu erforschen.” (Foto: Marek Zawrotny)

Update 28.01.15: Die Tour ist wegen familiärer Angelegenheiten abgesagt worden!

Der Singer / Songwriter Jon Gomm spielt am 4. Februar im Hot Jazz Club. Wir sprachen vorab mit dem Musiker aus Blackpool.

Jon, mit großer Neugier haben wir deine Biografie gelesen und waren davon beeindruckt, dass du bereits im Alter von zwei Jahren Ukulele spielen konntest und zusätzlich noch Gitarre gelernt hast bis du vier warst. Wie ist das möglich?

Ich glaube nicht, dass ich die Instrumente schon richtig spielen konnte. Tatsächlich war es so, dass ich mir mal als ich drei oder vier war, die Ukulele geschnappt habe, und damit nach draußen marschiert bin. Dort habe ich die Ukulele dann kurz und klein gehauen, weil ich frustriert war, wie ein kleiner Pete Townshend. ( Anm. d. Red.: der Gitarrist der 60er Rock Band “The Who” ist berüchtigt dafür, am Ende seiner Konzerte etliche Gitarren zertrümmert zu haben). Zu diesem Zeitpunkt haben meine Eltern dann beschlossen, dass ich Unterricht bekomme.

 

Bis heute hast du dein Können zu einer unverwechselbaren Kunstform entwickelt, indem du deine Akustikgitarre dazu benutzt, einzigartige Sounds zu kreieren wie etwa die eines Schlagzeugs, Basstöne oder sogar Melodien. Für einen “normalen” Gitarrenspieler hört sich das etwas fantastisch an. Wir möchten gerne dein Geheimnis wissen. Wie geht das?

Nun, zunächst schaue ich mir die Gitarre an, ein Instrument, dass ich schon mein ganzes Leben lang spiele und das ich in- und auswendig kenne und ich versuche mir vorzustellen, dass ich noch nie zuvor eine Gitarre gesehen habe, dass ich nicht wüsste, wie man sie halten, geschweige denn spielen soll. Und dann versuche ich mir vorzustellen, wie man damit Geräusche erzeugen kann. So geht alle Theorie und Spieltechnik, die ich gelernt habe, zum Fenster raus. Ich benutze diese Fähigkeiten natürlich noch, aber ich kann sie völlig pur nur mit Hilfe meiner Vorstellungskraft einsetzen, nicht durch die gelernte Bewegungen meiner Finger. Ich kann genau sagen, ob eine Komposition von jemandes Finger geschrieben worden ist, nicht von seinem Herzen, seinem Verstand, denn dann hört sich ein Stück motorisch an.

 

"Ich bin Perfektionist, was keine gute Eigenschaft ist."

 

Da du in der Lage sind, die Sounds einer ganzen Band quasi im Alleingang zu bewerkstelligen, brauchst du ja auch nicht unbedingt eine Band. Bevorzugst du es, alleine zu touren oder kannst du dir vorstellen, zukünftig in einer Band zu spielen?

Zur Zeit bin ich ein Solotyp. Es ist sehr schwierig, mit mir zu arbeiten. Ich bin Perfektionist, was keine gute Eigenschaft ist. Es bedeutet lediglich, dass man nie zufrieden ist mit dem, was man tut. Ich kann das bei mir selbst tolerieren, ich bin daran gewöhnt, aber für andere Leute ist es hart.

 

A1_web_150204_JonGomm_MuensterDu hast schon viele Shows, Konzerte und Festivals gespielt. Wenn du einen Wunsch frei hättest, wo möchtest du auftreten? Oder vielleicht: für wen?

Ich möchte nur für Leute spielen, die Live-Musik mögen. Mir ist es nicht wichtig, für Prominente aufzutreten oder gar berühmte Musiker (auch wenn sie auf meinen Konzerten natürlich herzlich willkommen sind). Musiker sind oft schlechtes Publikum, weil es schwer ist, aus dem Analyse-Modus raus zu kommen und sich fallen zu lassen.

 

Auf deinem neusten Tour-Plakat bist du barfuss zu sehen. Ist das eine Art Lifestyle, dem du persönlich folgst oder hat das gar etwas mit deiner Musik zu tun?

Ich spiele immer barfuss. Es ist zum Ritual geworden und Rituale sind gut, denn Sie bereiten einen vor auf das was man dann tun wird. Und sie erinnern dich daran, während du dein Ding machst, dass du es gerade tust! Ich kann nicht vergessen, dass ich gerade auftrete, weil ich barfuss auf einer Bühne vor vielen Leuten stehe. Ich weiss, das hört sich komisch an.

 

Am 4. Februar trittst im Hot Jazz Club in Münster auf, eine moderne und gleichzeitig gemütliche Location, übrigens. Waren du jemals schon in Münster und hast irgendwelche Verbindungen zu unserer Stadt?

Nein, ich war noch niemals dort, aber das ist das Beste am Touren, immer neue Orte kennen zu lernen. Ich freue mich darauf, Münster zu erforschen.

 

ALLES MÜNSTER präsentiert das Konzert am 4. Februar im Hot Jazz Club, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Tickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen und auch online.

 

(Foto: Danny North)
(Foto: Danny North)

Verlosung

Wir haben für euch 2×2 Plätze auf der Gästeliste reserviert. Wer gewinnen will, füllt hier das Gewinnspiel-Formular aus und gibt das Stichwort “Jon Gomm” an.

Das Gewinnspiel läuft ab sofort – die schnellsten Einsender gewinnen!

Die Teilnahmebedingungen seht ihr hier.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.