Bis zur Wohnungstür Münsteraner Gastronomen und Einzelhändler entwickeln Konzepte für Lieferdienste

Lesezeit: 2 Minuten
Moritz Ludorf vom Kleinen Kiepenkerl ist einer der Gastronomen in Münster, die ihre Speisen nach Schließung der Restaurants über das Internet-Portal hungrig.ms anbieten. Geliefert wird bis zur Wohnungstür. (Foto: Münsterland e.V.)
Moritz Ludorf vom Kleinen Kiepenkerl ist einer der Gastronomen in Münster, die ihre Speisen nach Schließung der Restaurants über das Internet-Portal hungrig.ms anbieten. Geliefert wird bis zur Wohnungstür. (Foto: Münsterland e.V.)

Stay at Home — Das ist in den kommenden Tagen die einzige Devise. In Münster haben sich nun Gastronomen und Einzelhändler zusammengetan und mit “hungrig.ms” und “Münster bringt’s” Konzepte für Lieferungen bis zur Wohnungstür entwickelt. Die Ideen sind gleich doppelt gut: Ihr bleibt daheim und unterstützt trotzdem die lokalen Unternehmen, bei denen es um die blanke Existenz geht.

Das Portal hungrig.ms vereint aktuell neun münsteraner Restaurants, die ihre Angebote jetzt auch nach Hause bringen. Bestellt und bezahlt wird online, der Fahrer stellt die Lieferung vor der Haustür ab und wartet mit einem Sicherheitsabstand, bis der Kunde die Speisen entgegengenommen hat. „Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen“, erklärt Moritz Ludorf, Geschäftsführer des Traditionslokals Kleiner Kiepenkerl. „Aus diesem Grund haben wir mit Gastrokollegen die Plattform www.hungrig.ms gegründet. Während der aktuellen Zeit sind Lieferdienste weiter möglich. Dies ist ein wichtiger Faktor, um momentan überhaupt Mittel zur Verfügung zu haben um unsere Mitarbeiter zu bezahlen“, so Ludorf weiter. Mit dabei sind aktuell Kneisterei, Aposto, Besitos, Enchilada, Lux, früh bis spät, Kleiner Kiepenkerl, Spatzl, Eddy’s – Bar am Hafen, fast täglich kommen neue Anbieter hinzu. Neben der Lieferung per Fahrrad, die zu großen Teilen Fahrraddienst der Leezen Heroes übernimmt, können die Speisen auch täglich zwischen 12:30 und 21:00 Uhr vor Ort in den Betrieben abgeholt werden.

Das Projekt „Münster bringt’s“ ist ein Service der Initiative Starke Innenstadt e. V. (ISI), dem sich inzwischen über 150 Innenstadtkaufleute angeschlossen haben, darunter auch diverse Dienstleister. Auch einige Markthändler haben sich zusammengetan und bieten einen Lieferservice an. Auf der Webseite von Fischspezialitäten Bussmeyer kann man ab 30 Euro versandkostenfrei bestellen. Neben Fisch gibt es auch Bestellformulare für Fleisch vom Hof Holstiege, Käsespezialitäten von Kürten, sowie Wild, Lamm und Geflügel von Steinhoff.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.