Hamburger Schule auf Klassenfahrt – Blumfeld im Skaters Palace

Lesezeit: 2 Minuten
blumfeld-5
Blumfeld im Skaters Palace (Foto: th)

So, da hatte man sich vorgenommen, es noch einmal zu tun. Eigentlich stellte man die Instrumente 2007 beiseite und das Projekt Blumfeld ein. 7 Jahre später wollten es Jochen Diestelmeyer, André Rattay und Eike Bohlken dann doch noch einmal wissen. Anlässlich des 20jährigen Album-Jubiläums von “L’ETAT ET MOI” begab man sich in Originalbesetzung noch einmal auf Tournee.

Das Pre-Wochenende konnte beginnen, einen Tag vor DER Show im Heimathafen Hamburg, gastierten Blumfeld also im Skaters Palace. Na das muss man sich doch mal anhören. Das Publikum, größtenteils mit der Band gealt… ähm gewachsen, kam zahlreich.

“Draußen oder auf Kaution” dröhnte der Opener durch die dunkel illuminierten Nebelschwaden und das Dröhnen sollte auch während der ersten Songs Thema bleiben. Der Skaters Palace ist sicher nicht für seine sinfonietaugliche Akustik bekannt, doch kann man aus Erfahrung sagen, dass es auch kein Hexenwerk zu sein scheint, dem Publikum einen ordentlichen Konzertsound zu servieren.

blumfeld-6
Jochen Diestelmeyer (Foto: th)

Schade, denn nicht nur der Sound gab keinen Anlass zu Jubelarien, auch das Publikum wollte irgendwie nicht so recht auf Touren kommen. Sprang der Funke einfach nicht über, oder ist man einfach nur etwas gemäßigter geworden? Die Frage werden sich die Zuschauer sicher selbst und sehr subjektiv beantworten.

Irgendwie wollte sich der Abend nicht so richtig entfalten, zwar entwickelte sich die Stimmung noch etwas in Richtung “recht ordentlich”, von einer Art Reunion kann man aber getrost etwas mehr erwarten. Setlistmäßig bewegte man sich, natürlich, entlang des 94’er -Albums, welches ja auch Namensgeber der Tour war. Eigentlich eine sichere Sache…

Nicht ganz erfüllte Erwartungen und ein unangenehm gewaltiges Klingeln in den Ohren blieben nach knapp 100 Minuten Blumfeld. Da war noch Luft nach oben, Hamburger Schule, die ehrenhalber unbenotet bleibt.

Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.