Hafenarena: Last-Minute-Erlösung Deutschland tut sich schwer, siegt am Ende mit Glück

Das ist nochmal gut gegangen: Erleichterung bei den Fans in der Hafenarena. (Foto: Thomas Hölscher) Das ist nochmal gut gegangen: Erleichterung bei den Fans in der Hafenarena. (Foto: Thomas Hölscher)

Auch am zweiten Spieltag für die Deutschen bei der WM war es wieder brechend voll in der Urlaubsguru-Hafenarena. Die gut 2000 Fans bekamen alles geboten, was das Fußballherz begehrt. Spannung, wie man sie aus deutscher Sicht schon lange nicht mehr kannte.

Es ging um alles für die Nationalelf, eine Niederlage hätte für die Deutschen nach dem Sieg Mexikos das sichere Aus bedeutet. Dementsprechend angespannte Gesichter gab dann auch im Jovel zu sehen. Deutschland legte gut los und hatte von Beginn an gute Chancen, war jedoch bei schnellen Kontern stets in Gefahr. So war es dann zum Schrecken aller Toivonen, der nach einem Konter und Vorbereitung von Classon mit einem Lupfer über Neuer zum 1:0 traf. Deutschland weiterhin bemüht, aber in Halbzeit 1 ohne Zählbares.

Auch beim zweiten Deutschland-Spiel volles Haus beim Public Viewing in der Hafenarena. (Foto: Thomas Hölscher)
f=”https://www.allesmuenster.de/cms/wp-content/uploads/hafenarena_gerswe-th-8.jpg”> Auch beim zweiten Deutschland-Spiel volles Haus beim Public Viewing in der Hafenarena. (Foto: Thomas Hölscher)[/capt
In Halbzeit Zwei sollte sich dann aber einiges ändern, es war nicht mal richtig angepfiffen, da traf Reus nach Vorlage von Gomez zum 1:1. Hoffnung machte sich breit und was nun folgte, war ein wirklicher Fußballkrimi. Deutschland warf alles nach vorne und erarbeitete sich Chance nach Chance. Aber das Glück blieb ihnen zunächst verwehrt. Erst als fast alle Hoffnungen schon dahinschwanden, erlöste Kroos die deutschen Fans in der allerletzten Minute. Nach einem Freistoß legte Reus auf Kroos ab, der fulminant ins rechte Eck einschob.

In der Hafenarena explodierte die Stimmung, übrigens unter den Augen von Ex-Preußentrainer Marc Fascher, der am Mittag noch das Allstar-Team des SC Preußen als Trainer betreute, welches in Handorf ein 0:0 gegen den aktuellen Kader des SCP erreichte.

(Fotos: Thomas Hölscher)

Stephan Günther
Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.