Hafenarena: 90 Minuten echte Gefühle Das Jovel wird wieder zum WM-Hotspot in der Stadt

Das Jovel wird wieder zur Hafenarena und zum WM-Hotspot in der Stadt. (Foto: Thomas Hölscher)
Das Jovel wird wieder zur Hafenarena und zum WM-Hotspot in der Stadt. (Foto: Thomas Hölscher)

Plötzlich grenzenlose Euphorie. Menschen, die wie wild auf und ab hüpfen. Fremde, die sich in den Armen liegen. Frauen und Männer, Jungen und Mädchen, die mit heiseren Stimmen die deutsche Mannschaft feiern: Seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 bietet die Hafenarena allen Sportbegeisterten die perfekte Location für unvergessliche Fußballabende.

Auch in diesem Jahr verwandelt sich das Jovel wieder zum Indoor-WM-Stadion in der Stadt und bietet 2000 fußballverrückten Fans Platz zum kostenlosen Rudelgucken. Neu zur Weltmeisterschaft in Russland ist der Lounge-Bereich mit klassischem Stadion-Food auf der „anderen“ Seite der riesigen Leinwand. Wer in den vergangenen Jahren in der Hafenarena war, kennt das Konzept. Auf der einen Seite der Leinwand feiern die jubelnden Fans dicht gedrängt wie im Stadion, auf der anderen Seite erhob sich zuletzt stets eine Tribüne. “Während die riesige Stehplatzfraktion 2018, wie gewohnt, kostenlos schauen und feiern kann, wird die Tribüne in diesem Jahr durch einen Lounge-Bereich auf der großen Jovel-Bühne ersetzt”, erklärt Christian Wasmuth vom Team der Hafenarena.

"Wir freuen uns schon riesig", sagt Veranstalter Christian Wasmuth, "immerhin gilt es in diesem Jahr, den Titel zu verteidigen!" (Foto: Thomas Hölscher
“Wir freuen uns schon riesig”, sagt Veranstalter Christian Wasmuth, “immerhin gilt es in diesem Jahr, den Titel zu verteidigen!” (Foto: Thomas Hölscher

Ein Ticket für die Lounge kostet 39 Euro, mit diesem geht es bereits 60 Minuten vor Anpfiff in den Hafenarena-Club. Hier gibt es klassische Stadionverpflegung mit Brat-, Curry- und Bockwurst sowie Pommes und Kartoffelsalat im „All you can eat“-Modus. Passend dazu reicht die Hafenarena-Crew frisch gezapftes kühles Pils sowie Prosecco, Wein und alkoholfreie Getränke – alles ist im Ticketpreis mit drin.
 Zum Spiel selbst geht’s hinauf zur Lounge auf die Jovel-Bühne. Hier kann man das Spiel in lockerer Runde an Stehtischen verfolgen und genießt einen unverstellten Blick auf die feiernde Masse und die riesige Leinwand. Auch hier ist die Getränkeversorgung sichergestellt. Bis eine Stunde nach Abpfiff können Lounge-Gäste das Spiel dann im Hafenarena-Club in aller Ruhe analysieren und nochmal am Buffet zuschlagen und das ein oder andere kostenlose Kaltgetränk auf Sieg oder Niederlage nehmen. “Wir freuen uns schon riesig”, sagt Veranstalter Wasmuth, “immerhin gilt es in diesem Jahr, den Titel zu verteidigen!”

Die Hafenarena zeigt alle Deutschland-Spiele und das Finale. Lounge-Tickets gibt es online. Der vordere Bereich öffnet ebenfalls 60 Minuten vor Anpfiff.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.