Ein Großer im münsterschen Tanzsport tritt ab

Lesezeit: 1 Minute.
Stehen ein für den Tanzsportverein (v.l.): Marcel Krautwald, Johanna Schulz, Annerose Jung, ​der Geehrte ​Wolfgang Kötterheinrich, Caro Haake und Jürgen Felmet. (Foto: Schlossgeister).
Stehen ein für den Tanzsportverein (v.l.): Marcel Krautwald, Johanna Schulz, Annerose Jung, ​der Geehrte ​Wolfgang Kötterheinrich, Caro Haake und Jürgen Felmet. (Foto: Schlossgeister).

Bereits 1959 wurde von der KG „Die Schlossgeister“ ein Tanzkorps gegründet. Es nannte sich Stadtgarde und 1. Münstersches Amazonentanzkorps. 1986 wurde ein Förderverein gegründet, danach folgte die Umbenennung in TSV der Schlossgeister Münster e.V. Seit dieser Zeit ist Wolfgang Kötterheinrich zunächst 1. Vorsitzender und seit 2003 stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Nach 30 Jahren zieht sich Wolfgang Kötterheinrich jetzt aus dem geschäftsführenden Vorstand zurück.

Auf der Mitgliederversammlung im Gasthaus Stuhlmacher stellte sich Kötterheinrich nicht mehr zur Wiederwahl. In seiner emotionalen Dankesrede erinnerte  der 1. Vorsitzende Jürgen Felmet an die schweren Anfänge und die vielen Aktivitäten und Erfolge. Die Garden wurden Westfalenmeister und nahmen sogar an den Deutschen Meisterschaften teil. Viele große Tanzturniere wie Westfalenmeisterschaften und auch Deutsche Meisterschaften, holte Wolfgang Kötterheinrich nach Münster und machte die Stadt dadurch im karnevalistischen Tanzsport bekannt.

Stellvertretend für die Garden überreichten die Amazonen Caroline Haake und Johanna Schulz den Sonderorden vom Tanzsportverein für hervorragende Leistungen. Überraschend gratulierten auch die extra angereisten Annerose Jung und Marcel Krautwald, die während seiner Amtszeit und mit seiner Unterstützung Westfalenmeister in der Disziplin Tanzpaar wurden. Mit Rat, Tat und seiner großen Erfahrung wird Wolfgang Kötterheinrich dem TSV weiterhin zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.