Gift – Eine Ehegeschichte im Borchert Theater

Lesezeit: 1 Minute.
Das Wolfgang Borchert Theater zeigt das preisgekrönte Ehe-Duell GIFT. EINE EHEGESCHICHTE. (Foto: KyoungJae Cho)
Das Wolfgang Borchert Theater zeigt das preisgekrönte Ehe-Duell GIFT. EINE EHEGESCHICHTE. (Foto: KyoungJae Cho)

Nach mehr als 10 Jahren Trennung trifft sich ein Paar am Grab des gemeinsamen Kindes wieder. Der Grund ihres Treffens ist ein Brief, in dem die Umbettung des Sarges angekündigt wird, nachdem man aufdem Friedhof Gift im Boden gefunden hat. SIE und ER – fremde Vertraute, die völlig unterschiedliche Richtungen eingeschlagen haben. Sie betrachten ihr eigenes umgebettetes Leben, das an einem Silvesterabend sang- und klanglos auseinanderging. Was ist aus ihr, was aus ihm geworden? Was aus ihrer Trauer, aus ihrem Leben . . . ? – Ein berührender Schlagabtausch zweier tief verletzter Seelen, heiter und melancholisch zugleich.

Die niederländische Autorin Lot Vekemans wurde 2010 für GIFT. EINE EHEGESCHICHTE mit dem niederländischen Taalunie Toneelschrijfprijs für das beste aufgeführte Stück der vergangenen Saison ausgezeichnet. Intendant Meinhard Zanger hat das Zwei-Personen-Stück inszeniert, das getrennte Ehepaar wird von Anuk Ens und Peter Kaghanovitch gespielt.

Dienstag und Mittwoch, 24. + 25. November 2015 | 20:00 Uhr | Wolfgang Borchert Theater | Tickets: 0251 / 40019 oder online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.