Geänderte Corona-Regeln auch beim Send

(Symbolbild: Jennifer von Glahn)
(Symbolbild: Jennifer von Glahn)

Mit der neuen Coronaschutzverordnung, die am Samstag, 19. März, in NRW in Kraft tritt, ändern sich auch die Corona-Regeln beim Frühjahrssend in Münster. Statt 2G plus gilt jetzt 3G: Zugang zum Send haben Geimpfte, Genesene und Getestete. Die Maskenpflicht im Freien entfällt. Bei der Ansammlung vieler Menschen wird aber angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen empfohlen, freiwillig eine Maske zu tragen. Das gilt auch für das Sendgelände.   

Der Frühjahrssend bietet vom 19. bis 27. März auf dem Schlossplatz Fahrgeschäfte und Kulinarisches, Neues und Erprobtes. Auf ein Feuerwerk wird mit Rücksicht auf die Situation in der Ukraine verzichtet. Geöffnet hat der Send samstags von 14 bis 24 Uhr, am ersten Sendsonntag (20. März) von 11 bis 23 Uhr und am zweiten Sonntag (27. März) von 11 bis 22 Uhr. Montag bis Donnerstag ist von 14 bis 23 Uhr und am Freitag von 14 bis 24 Uhr Zeit für einen Sendbummel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.