Freies Musical-Ensemble zeigt„Parade“

2016 zeigte das FME "Imagine This", ein Musical über eine Theatergruppe im Warschauer Ghetto (Foto: Stephan Drewianka / www.musical-world.de)
2016 zeigte das FME “Imagine This”, ein Musical über eine Theatergruppe im Warschauer Ghetto (Foto: Stephan Drewianka / www.musical-world.de)

Das Freie Musical-Ensemble (FME) gibt sein Stück für 2017 bekannt: als deutsche Erstaufführung kommt „Parade“ auf die Bühne. 

In den USA mit zwei der begehrten Tony Awards prämiert, ist das Musical aus der Feder von Alfred Uhry mit der Musik von Jason Robert Brown in Deutschland noch recht unbekannt. Wer aber hinter dem Titel „Parade“ eine bunte Broadway-Show vermutet, der irrt: Das Stück basiert auf der wahren Geschichte des jüdischen Fabrikbesitzers Leo Frank.

Worum geht es? Frank wurde 1913 im amerikanischen Bundesstaat Georgia der Vergewaltigung und Ermordung seiner 13-Jährigen Angestellten Mary Phagan für schuldig befunden und zum Tode verurteilt. Kurze Zeit nach seiner Verurteilung tauchten entlastende Hinweise auf, aufgrund derer der Gouverneur von Georgia das Urteil in lebenslange Haft umwandelte. Doch Frank wurde daraufhin von einer Gruppe, die sich „The Knights of Mary Phagan“ nannten, entführt und im Heimatort des Opfers an einem Baum aufgehängt.

Motivation für die Inszenierung dieses Musicals ist, zu erinnern und zu gedenken. Neben Antisemitismus werden bei „Parade“ noch weitere Themen zur Sprache gebracht: Es geht um die Auswirkungen, die Sensationslust haben kann und wie sich Menschen unter Druck verändern und manipulieren lassen, sodass dadurch das Schicksal Einzelner beeinflusst wird. Um die tragische Geschichte von Leo Frank authentisch zu inszenieren braucht das Ensemble noch dringend Verstärkung, wie Gesamtleiter Ingo Budweg erklärt: „Es gibt in dem Stück viele kleinere und größere afroamerikanische Rollen, die wir noch nicht alle besetzen konnten. Deswegen sind wir auf Unterstützung angewiesen und suchen dringend weitere schwarze bzw. afrodeutsche Darsteller.“

Schon 2014 wollte das FME „Parade“ auf die Bühne bringen. Doch die heftigen Unwetter in Münster setzten die Spielstätte unter Wasser.

Wer mitmachen oder einfach mehr über das Ensemble und die Aufführungen ab November 2017 erfahren möchte, kann sich entweder auf der Homepage umsehen oder sich direkt per E-Mail an musical@muenster.org wenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.