Fotostrecke: Münster-Tatort „Propheteus“

Thiel (Axel Prahl, re.) und Boerne (Jan Josef Liefers) im neuen Münster-Tatort "Propheteus". (Foto: WDR / Bavaria / Thomas Kost)
Thiel (Axel Prahl, re.) und Boerne (Jan Josef Liefers) im neuen Münster-Tatort „Propheteus“. (Foto: WDR / Bavaria / Thomas Kost)

20 Jahre „Tatort“ aus Münster: Am 6. März läuft der 2. Fall im Jubiläumsjahr. In der Folge „Propheteus“ geraten Hauptkommissar Thiel und Prof. Boerne ins Visier des Verfassungsschutzes. Wir haben die ersten Bilder!

Zuerst beginnt alles wie eine ganz „normale“ Mordermittlung, zieht dann aber immer weitere Kreise: Magnus Rosponi wird tot in seiner Wohnung gefunden. Doch weder seine fröhlichen Bowlingfreunde noch Silke Haller, die den Toten aus ihrer Jugendzeit kennt, können sich erklären, weshalb der Mann sterben musste. Dafür findet Professor Boerne einen merkwürdigen, kleinen Gegenstand in der Leiche.

Kommissar Thiel entdeckt parallel amouröse Verstrickungen. Und als dann noch der Verfassungsschutz in den zwielichtigen Gestalten Muster und Mann auftaucht, wird es absurd. Scheinbar haben Thiel und Boerne in ein Wespennetz gestochen und damit sogar einen Attentäter auf sich aufmerksam gemacht. Doch wie hängt das alles zusammen?

4 Kommentare

  1. Ich freue mich schon auf meinen Lieblingstatort. Danke, das ist ein schönes Geburtstagsgeschenk. Alle Münster Tatorte sind sehenswert.
    Grüße aus Frankfurt am Main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.