Finanzierung des Borchert Theaters sichergestellt

Lesezeit: 1 Minute.
Der städtische Zuschuss für das Wolfgang Borchert Theater soll ab dem nächsten Jahr erhöht werden. (Foto: Presseamt Münster / MünsterView)
Der städtische Zuschuss für das Wolfgang Borchert Theater soll ab dem nächsten Jahr erhöht werden. (Foto: Presseamt Münster / MünsterView)

Der Kulturausschuss hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, ab 2017 den städtischen Zuschuss zu den Betriebskosten für das Wolfgang Borchert Theater um 60.000 Euro zu erhöhen.

„Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis der Etatberatungen des Fachausschusses. Schließlich ist es unser erklärtes Ziel als SPD-Fraktion, das Wolfgang Borchert Theater langfristig auf finanziell sichere Beine zu stellen. Daher waren wir bereit, einem entsprechenden Antrag des Theaters in voller Höhe zu folgen“, so Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

„Wir freuen uns, dass sich auch die Fraktionen CDU und GAL auf eine entsprechende Erhöhung einigen konnten, auch wenn die Debatte im Ausschuss zunächst anderes vermuten ließ.  Schließlich betonte der Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, dass man die Erhöhung des Betriebskostenzuschusses in der genannten Höhe nur mit Bauchschmerzen mittragen könne“, berichtet die SPD-Politikerin weiter.

Bürgermeisterin Vilhjalmsson hat für ein solches Zögern kein Verständnis. Sie argumentiert: „Seit 2002 wurde der städtische Zuschuss für das Wolfgang Borchert Theater nicht mehr erhöht, sondern im Gegenteil sogar zweimal gesenkt. Der jetzt angemeldete Bedarf wäre also auch ohne Standortwechsel des Theaters entstanden. Mit einem erhöhten Zuschuss zu den laufenden Betriebskosten ermöglichen wir dem Theater, seinen gestiegenen Bedarf zu decken und auch für die nachfolgenden Jahre planen zu können“, so Vilhjalmsson. Um dauerhaft die finanzielle Lage des Wolfgang Borchert Theaters in den Griff zu bekommen, soll dem Kulturausschuss jährlich ein umfassendes Finanzierungskonzept vorgelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.