„Du fehlst“ – wenn Schule verweigert wird

(Foto: CC0)

„Du fehlst“ – wenn Schule verweigert wird. Partner aus Schule, Schulpychologie, Gesundheits- und Jugendhilfe setzen im Netzwerk auf frühes Erkennen. / Flyer mit hilfreichen Kontakten.

Zu müde für die erste Stunde. Der Matheklausur mit Kopfschmerzen aus dem Weg gehen. Keinen Bock haben und einfach mal einen Tag zu Hause bleiben. Schule schwänzen kommt in den besten Familien vor. Wenn aber aus der Unlust Schulverweigerung wird, ein Ausstieg über Wochen und länger, ist der Anschluss häufig verpasst. “Schulabsentismus“ nennen die Fachleute dieses Phänomen, das Familien, Schulen und oft genug auch die Jugendlichen stark belastet. Unterstützung und Prävention bieten in Münster unterschiedliche Fachrichtungen.

Dazu zählt das gleichnamige Netzwerk. Neben der Stadt Münster arbeiten darin das Universitätsklinikum, die Schule für Kranke, die Bezirksregierung, Kinder- und Jugendärzte sowie Kinder- und Jugendpsychiater und -psychologen. Ihr Ziel: Für das Thema „Schulabsentismus“ sensibilisieren, die so unterschiedlichen Facetten von Schulverweigerung frühzeitig erkennen helfen und Schülerinnen und Schüler auffangen, dass sie den Weg zurück in die Schule finden.

Mobbing, Langeweile, Überforderung, Familienstress – die Ursachen für den Ausstieg sind vielfältig und passen nicht in ein Raster. Die Fachliteratur nimmt an, das zwischen fünf und zehn Prozent aller Schüler zu Hause bleiben; Schätzungen gehen bundesweit von 300 000 bis 500 000 aus. „Du fehlst“ – diesen Titel trägt das gerade aufgelegte Faltblatt des münsterschen Netzwerkes, das sich an Eltern und Fachkräfte richtet. Es benennt mögliche Anzeichen für Schulverweigerung und führt die ersten Ansprechpartner mit ihren Adressen auf: Schulpsychologische Beratungsstelle, Fachberatung Schulverweigerung, Kinder- und Jugendärztlicher Dienst (alle Stadt Münster) und die Beratung an der Helen-Keller-Schule. An diesen Stellen ist der Flyer auch erhältlich. Die Beratungen sind kostenlos.

Mehr Informationen:

Schulpsychologische Beratungsstelle Stadt Münster

Kinder- und Jugendärztlicher Dienst  

Helen-Keller-Schule

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.