Dr. Ring Ding Ska Vaganza – Ein Abend mit Blech

Lesezeit: 1 Minute.

 

ring-ding-ska-vaganza-2Bereits zum zweiten mal in diesem Jahr gastierte der musikalische Tausendsassa Prof. Richie mit seinem jüngsten Projekt „Ska Vaganza“ in seiner Heimatstadt.

Nachdem man im Frühjahr das Gleis 22 bespielte, wurde gestern zum Tourauftakt der „Piping Hot Tour“ in den Hot Jazz Club geladen.

Dem Publikum offenbarte sich ein bestens gelaunter Professor samt Band.

Musikalisch gab es genau das was man erwarten durfte, feinsten Old-School-Ska, der sicher auch die Teile des Publikums begeisterte, die mit der Materie nicht so vertraut waren. Saßen doch auffallend viele Besucher das ganze Konzert über an ihren Tischen, lauschten und wussten zunächst nicht so recht, wie ihnen geschieht.

ring-ding-ska-vaganza-1Auf der Tanzfläche störte dies hingegen niemanden, von Beginn an war man hier ausgelassen dabei.

Richie führte, anfangs etwas nervös, aber doch gekonnt charmant durch den Abend und präsentierte die Songs des aktuellen Albums „Piping Hot“. Herauszuheben sind hier sicher die Offbeat-Adaption des deutschen Volksliedes „Die Gedanken sind frei“ – „Freedom of Thoughts“, aber auch das temporeiche „Dancing with the fat Man’s Lady“.

ring-ding-ska-vaganza-3Nach gut 2 Stunden bester „Blasmusik“ mit Gitarren- und Keyboardbegleitung verabschiedete sich die Band dann in den wohlverdienten Feierabend.

Was blieb, waren zufriedene Gesichter auf allen Seiten.

You’ve done us right!

Ein ausführliches Interview mit Dr. Ring Ding erwartet Euch im Anschluss an die Tour.

Bis dahin empfiehlt der Verfasser, in den Plattenladen gehen, „Piping Hot“ kaufen und schöne Stunden erleben.

Fotos: (th)

Stephan Günther
Social