Der Traum vom goldenen Cupcake Münsters Konditormeisterin Inga Hautopp stellt sich heute Abend in SAT.1 Deutschlands Backprofis

Lesezeit: 4 Minuten
Die Konditormeisterin Inga Hautopp in ihrem Element (Foto: Michael Bührke)
Die Konditormeisterin Inga Hautopp in ihrem Element (Foto: Michael Bührke)

Wenn es ab heute Abend in der SAT.1-Show „Das große Backen – Die Profis“ um den goldenen Cupcake und 10.000 Euro geht, könnte der Preis nach Münster gehen, die Konditormeisterin Inga Hautopp ist mit ihrem Teamkollegen Michael Schardien am Start, um die Jury von ihren Kreationen zu überzeugen. Seit 19 Jahren arbeitet die 39-Jährige im „Café Classique“ an der Rudolfstraße, in dem sie bereits ihre Ausbildung absolviert hat. Insgesamt sechs Teams müssen zum Teil ziemlich kniffelige Aufgaben rund ums Backen bewältigen, bewertet werden ihre Leistungen von einer dreiköpfigen Jury. Moderiert wird die Sendung von Enie van de Meiklokjes.

Die Idee, sich zu bewerben, hatte Hautopps Teampartner Michael Schardien (l.) (Foto: SAT1)
Die Idee, sich zu bewerben, hatte Hautopps Teampartner Michael Schardien (l.) (Foto: SAT.1)

Die Idee, sich zu bewerben, hatte Schardien, der Konditormeister und Koch im „Restaurant & Café Chagall“ in Ahlen ist, „Michael hat früher bei uns gearbeitet und wir sind immer in Kontakt geblieben“, berichtet Hautopp. Zuerst hat sie die Idee des 27-Jährigen Kollegen für einen Spaß gehalten, als SAT.1 dann aber zum Casting mit der Kamera in Münster anrückte, wurde ihr schnell bewusst, dass es jetzt ernst wird. Die Konkurrenz war hart, 17 zweiköpfige Teams haben sich beworben, sechs wurden ausgewählt, unter ihnen das „Team Lila“ aus Münster und Ahlen. „Am 14. Februar sind wir für zwei Wochen zum Aufzeichnen der Sendung nach Berlin gefahren, das war ganz kurz vor der Pandemie, wir haben echt Glück gehabt!“, berichtet die Konditormeisterin. In insgesamt vier Sendungen müssen je zwei Aufgaben bewältigt werden, in den ersten drei Folgen scheidet jeweils ein Team aus. Die verbliebenen kämpfen dann in der vierten Show um den goldenen Pokal in Form eines Cupcakes.

Moderiert wird die Sendung von Enie van de Meiklokjes (l.) (Foto: SAT1)
Moderiert wird die Sendung von Enie van de Meiklokjes (l.) (Foto: SAT.1)

Den Zusatz „Die Profis“ trägt die Show offenbar nicht ohne Grund „Manche hatten es echt drauf, das waren krasse Leute, hoch professionell!“, erinnert sich Inga Hautopp, manche von ihnen wie Joachim Habiger aus Fellbach oder Johannes Warmuth aus Wien sind in der Szene gut bekannt. Auch die Jury, bestehend aus der Motivtorten-Expertin Bettina Schliephake-Burchardt, Christian Hümbs, der bereits mehrmals zum „Pâtissier des Jahres“ gekürt wurde und Günther Koerffer, Hofkonditor am Schwedischen Königshaus, ist hochrangig. Die Atmosphäre stimmte offenbar auch unter allen Beteiligten, berichtet Hautopp: „Also Enie ist eine ganz ganz liebe, professionelle Moderatorin, die auch für Späße zu haben ist. Und sie mag gern Süßes! Generell war auch die Jury total nett, lieb und auch hilfsbereit.“

Wenn heute Abend um 17.45 Uhr die erste Folge auf Sendung geht, sitzt Inga Hautopp mit ihrer Familie vor dem Fernseher, auch wenn sie das Ergebnis schon kennt, „Im Studio waren wir natürlich sehr fokussiert auf unseren eigenen Tisch und konnte kaum sehen, was die anderen machen. Jetzt sind wir sehr gespannt darauf, wie es bei den anderen Teams gelaufen ist.“ Heute Abend gilt es, zunächst 50 gleich aussehende Törtchen zu kreieren. Die zweite Aufgabe besteht darin, sogenannte Schaustücke aus Schokolade zu entwerfen. Das sind Objekte, die nicht unbedingt zum Verzehr gedacht sind sondern eher zum Ansehen.

Inga Hautopps Chef Ralf Ilgemann (l.) traut seiner Backstubenleiterin einen Sieg zu (Foto: Michael Bührke)
Inga Hautopps Chef Ralf Ilgemann (l.) traut seiner Backstubenleiterin einen Sieg zu (Foto: Michael Bührke)

Auch Inga Hautopps Chef Ralf Ilgemann weiß nicht, wer gewonnen hat, traut dies seiner Mitarbeiterin trotz der großen Konkurrenz aber durchaus zu, „Das Zeug zum ersten Platz hat sie auf jeden Fall. Sie ist sehr ehrgeizig, akkurat und pflichtbewusst“, wie der Obermeister der Konditoren-Innung begeistert berichtet. Hautopp war vor 19 Jahren seine erste Auszubildende und wurde von dem Konditorenmeister bereits während der Ausbildungszeit zur Backstubenleiterin gemacht. Den Dienstplan für heute hat er so eingerichtet, dass er pünktlich zum Sendebeginn vor dem Fernseher sitzen kann, „Es ist eine Show aber trotzdem fachlich sehr interessant! Den Profis auf die Finger zusehen, davon kann man ja auch lernen!“ Einige der Jurymitglieder kennt Ilgemann persönlich und bestätigt die hohe Qualität sowohl der Teilnehmer als auch der Juroren.

Die Sendung "Das große Backen – Die Profis" wird an vier aufeinanderfolgenden Sonntagen auf SAT.1 ausgestrahlt. Start ist heute Abend um 17.45 Uhr.
Michael Bührke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.