Das Leben nach dem Leben als Prinz

Christian Lange, seit gestern wieder ganz privat. (Foto: privat/Lange)

Seit gestern, Aschermittwoch, ist die Session 2017/18 endgültig Geschichte. Aber nach all der Feierei und dem Frohsinn, wie geht es da für den Ex-Prinzen weiter? Wir haben ihn einfach mal gefragt.

*****

Prinz Christian I, was war für dich persönlich der absolute Höhepunkt in diesem Karneval – neben dem Rosenmontagsumzug und der Gala bei deiner Muttergesellschaft, der KG Freudenthal?

Eins der absoluten Höhenpunkte war unser Auftritt, verkleidet als Dreigestirn beim Lumpenball der Stadtwache. Wir durften unser Lied “Münster meine Stadt” bei einer Kulisse mit 650 Knicklichtern in blau und gelb in einer ausverkauften Stadthalle Hiltrup performen. Außerdem die Fernsehsitzung “Westfalen haut auf die Pauke” und der Prinzenball. Wir wurde bei allen Veranstaltungen und jeder Gesellschaft herzlich empfangen – es hat einfach riesig Spaß gemacht.

Welche neuen Erfahrungen nimmst du für dich persönlich nach dieser Session mit – auch ins nicht-närrische Leben?

Ich habe viele interessante Persönlichkeiten kennengelernt und auch neue Freundschaften geschlossen.

Wie geht es für dich in naher Zukunft im Karneval und privat weiter?

In der kommenden Session wird es meine Aufgabe als Prinzgardist sein, den zukünftigen Prinzen zu unterstützen. Weiterhin werde ich meine Muttergesellschaft, die KG Freudenthal, unterstützen. Privat ist erstmal ein wenig Urlaub angesagt, aber auch der berufliche Alltag hat mich wieder.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.