Lovely Bastards: Comedy, Artistik und Livemusik im GOP

Lesezeit: 2 Minuten.
Comedian und Bauchredner Daniel Reinsberg bringt Scholli mit auf die Showbühne, einen mützentragenden Pinguin. (Foto: Frank Wilde)
Comedian und Bauchredner Daniel Reinsberg bringt Scholli mit auf die Showbühne, einen mützentragenden Pinguin. (Foto: Frank Wilde)

Die ersten Klänge vom Robbie Williams Hit “Let me entertain you” erklingen, als im Saal des GOP Theaters das Licht ausgeht. Schon beim Intro wird klar: Die neue Varieté-Show “Lovely Bastards” setzt auf handgemachte Livemusik.

Lange Jahre sind die Vollblutmusiker der Show-Band “Funky Jazzholes” im Show-Biz erprobt bilden den musikalischen Rahmen des Programms. Sie alle sind auf sehr individuellen Solowegen unterwegs, doch auf der großen Varietébühne im GOP fühlen sie sich gemeinsam sichtlich heimisch.

Die Künstler des “Lovely Bastards”-Trios sind Namensgeber, Hauptakteure und Programmchefs zugleich. Mit Daniel Reinsberg, der durch das Programm führt, sehen wir keinen Unbekannten auf der Bühne: Das Gesicht des Wahlberliners flimmert regelmäßig über die Mattscheibe der TV-Sendung “Quatsch Comedy Club”. Der 43-jährige Comedian ist nicht alleine gekommen. Bei seiner Bauchredner-Nummer steckt Scholli seinen Kopf aus der Papiertüte, ein Königspinguin mit Bommelmütze, der ganz schön frech ist.

Myriam Lessard zeigt ihre Nummer am Luftring. (Foto: Frank Wilde)
Myriam Lessard zeigt ihre Nummer am Luftring. (Foto: Frank Wilde)

Bei Andreas Wessels ist alles in Bewegung, Glitzerbälle, Ölfässer, Hängelampen und auch ein Whiskey Sour, der in der Luft gemixt wird. Seinen Charme setzt der Jongleur gekonnt ein, so dass das Publikum auch die Patzer verzeiht, die Wessels leider schon im Vorfeld ankündigt.

“Biegsam, biegsamer, Vita Radionova” – so könnte das Motto der ukrainischen Körperkünstlerin sein. Im hautengen Glitzeroutfit verbiegt sich die 33-jährige Kontorsionistin mit der feuerroten Mähne nach allen Regeln der Kunst und scheinbar ohne Knochen. In diesem Jahr machte Radionova bei einem Auftritt in der Show “America’s Got Talent” sogar Jurorin Heidi Klum sprachlos. Zurecht, wie sie uns zeigt, als sie ihr Bein hinter dem Rücken in Richtung Decke streckt und dann wieder im Dämmerlicht verschwindet.

Luftige Höhen, dort fühlt sich Myriam Lessard wohl. Hoch oben über den Köpfen der Zuschauer turnt die junge Kanadierin am Vertikaltuch und Luftring. Fehler kann sie sich nicht erlauben, als sie sich kopfüber am Tuch herunterfallen lässt und zentimergenau kurz vor dem Bühnenboden zum Stillstand kommt.

“Lovely Bastards” ist sicher nicht das stärkste Programm aus der Feder der GOP Showconcept Gruppe, aber dennoch liebevoll inszeniert und mit Künstlern besetzt, die ihr Handwerk sicherlich verstehen.

"Lovely Bastards" läuft noch bis zum 3. Januar 2016 | Tickets gibt es ab 27€ (erm. 15€) unter 0251 / 4909090 oder online.

 

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.