Comedian Lisa Feller im Interview

Lesezeit: 4 Minuten.
Lisa Feller im ALLES MÜNSTER Interview. (Foto: PR)
Lisa Feller im ALLES MÜNSTER Interview. (Foto: PR)

Lisa Feller ist im März mit der Premiere ihres Solo-Programms in Münster. Wir quatschten vorab über über ihre Liebe zu Münster und Süßigkeiten.

Lisa, wir wissen: Zeit ist Geld. Und dank dir wissen wir auch – “Guter Sex ist teuer”, so der Titel deines aktuellen Programms. Da fragen wir uns natürlich: Warum? Was meint Sie damit bloß?

Erstmal die Vorbereitung – schöne Klamotten kaufen, die nachher eh achtlos vom Leib gerissen werden, wenn es gut läuft, Sonnenstudio, teure Diätprodukte – auch paradox, dass weniger essen mehr kostet, aber nun gut – … und am Abend der Abende dann der Babysitter, das Taxi. Das läppert sich!

Bekannt bist du natürlich durch deine bissigen Sprüche, die vor allem dadurch so gut ankommen, weil sie wahr sind. “Männer wollen einen Pokal für’s Spülmaschine einräumen” und ähnliche Anekdoten hört man immer wieder gern. Kriegen eigentlich nur die Kerle ihr Fett weg oder geht es auch mal dem eigenen Geschlecht an den Kragen?

Ich beobachte gerne. Und dabei fallen mir nicht nur haushaltsfaule Männer auf, sondern auch Trittbrettveganer und Meckerer. Aber genauso bemerke ich auch, wenn ich mich albern benehme. Und da ich auch gerne über mich lache, geht es vor allem mir an den Kragen.

Du bist Mutter zweier Kinder und trotzdem ständig ausgebucht, unterwegs, moderieren, bist zu Gast auf Bühnen und in Talkshows. Steckt da ein perfektes Zeitmanagement dahinter oder ein super Babysitter?

Alles das! In punkto Orga geht glaub ich nichts über Mütter. Aber ich hab auch tolle Babysittermädels, eine tolle Mama und tolle Kinder, die das alles so mitmachen. Und irgendwie geht es dann. Wenn man nur will, kriegt man ja so einiges gestemmt.

Auf deiner Homepage heißt es, du seist ein “Süßigkeiten-Junkie”. Echt jetzt? Was magst du am liebsten und vor allem: wie behältst du du trotzdem deine gute Figur? Steckt da ein Trick dahinter? Schließlich lästerst du selbst in deinem Programm zurecht über Models ab, die angeblich ständig Hamburger und Chips verdrücken würden.

Natürlich sehe ich nicht aus wie Bud Spencer.  Aber so wie es die gefühlte Temperatur beim Wetter gibt, gibt es bei Frauen auch das gefühlte Gewicht. Das kennt jede Frau. Wenn ich so dürfte, wie ich könnte, hätte ich mein Zelt schon längst vorm Süßigkeitenregal aufgeschlagen. Ich versuche einfach aufzupassen. Und bei mir ist es wie bei allen: esse ich viel, wieg ich viel.

Dein Privatleben zu verheimlichen, ist nicht dein Stil. Auf deiner Seite ist zu lesen, dass du dich von Mann und Haus getrennt hast oder, wie du  es kürzlich auf einer münsterischen Bühne komödiantisch ausgedrückt hast: „Der Mann wurde abgetrieben und das Kind behalten”. Warum gehst du so öffentlich und locker mit deinem Privatleben um, das viele Stars ja unbedingt geheimhalten wollen?

Och, ich entscheide ja selber, was ich preisgebe und was nicht. Ich fände es einfach komisch, über meine glückliche Ehe zu reden, wenn das nicht stimmt. Und worüber soll ich auch sonst reden. Neben Beruf und kleinen Kindern bleibt für mehr Erlebnisse ja kaum Zeit.

Standup Comedy, Moderation, Schauspiel, Theater- und TV-Auftritte sowie auch noch ein eigenes Buch – das alles hast du bereits in deiner Biografie quasi “abgehakt”. Was kommt denn als nächstes?

Jetzt versuch ich erstmal, mein neues Programm rundzuspielen und meine kleine Familie auf Kurs zu halten. Der Rest wird sich schon zeigen!

Am 12 März können wir dich wieder in Münster begrüßen. Was magst du an der Domstadt besonders?

Als ich 1997 nach Münster kam, wusste ich: hier gehst du nie wieder weg. Und das denk ich noch heute. Münster hat die richtige Größe – wenn man in die Stadt geht, trifft man meistens auch jemand, den man kennt. Trotzdem ist es so groß, dass immer was los ist. Ich liebe außerdem diese Mentalität, sehr ehrlich und bodenständig.

Und von dir als Comedy-Star möchten wir noch gerne wissen: Was ist dein Lieblingswitz? Worüber kannst du am meisten lachen?

Ich lache sehr gerne, deshalb kriegt man mich ziemlich schnell zum Lachen. Meinen Lieblingswitz erzähle ich auf der Bühne, da musst Du schon in meine Show kommen!

 

Lisa Feller: "Guter Sex ist teuer"
12. März 2015, 20:00 Uhr
Bürgerzentrum Kinderhaus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.