Brisanzspiel SC Preußen Münster – SG Dynamo Dresden

Lesezeit: 2 Minuten
Um 14.00 Uhr ist am Sonntag Anstoß im Preißenstadion. (Foto: CC0)
Um 14.00 Uhr ist am Sonntag Anstoß im Preußenstadion. (Foto: CC0)

Am Sonntag um 14:00 Uhr treffen die Münsterschen Adlerträger und die SG Dynamo Dresden im Preußenstadion aufeinander. Zum Topspiel der 3. Liga werden etwa 12.500 Zuschauer im Preußenstadion erwartet.

„Vom Deutschen Fußballbund wurde das Fußballspiel des SC Preußen Münster gegen Dynamo Dresden als so genanntes Brisanzspiel eingestuft”, erklärt Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer. Daher haben sich im Vorfeld der Partie Vertreter der Vereine, der Polizei, der Ordnungsbehörden und Fanvertreter intensiv ausgetauscht und ein gemeinsames Spieltagskonzept entwickelt, um die Rahmenbedingungen für ein friedliches Fußballfest zu schaffen.

Bei der Durchführung dieser Drittligapartie greifen Polizei, Ordnungsbehörden und der SC Preußen auf die Maßnahmen zurück, die sich bei vergleichbaren Brisanzspielen in der Vergangenheit bereits bewährt haben:

  • Der Taxiplatz am Ostausgang des Hauptbahnhofs / Bremer Straße und die Behindertenparkplätze sind von ca 10:00 bis 13:00 Uhr und ab etwa 16:00 Uhr bis zur Abreise der Fans gesperrt. Im Parkhaus Bremer Platz befinden sich acht Behindertenparkplätze.
  • Die Dresden-Fans sollen den Nordausgang nutzen, so dass der Ostausgang und der Hamburger Tunnel auch während der Sperrzeiten von den übrigen Bahnkunden genutzt werden können.
  • “Am Berg Fidel” wird ab 11:00 Uhr zur Einbahnstraße in Richtung Trautmannsdorffstraße, die Parkplätze P1, P2 und P4 werden für die Gästefans freigehalten.
  • Tribünenbesucher, die Eintrittskarten für die Blöcke C, D, E und F haben, werden von der Hammer Straße aus über die Zuwegung am Kunstrasenplatz zu ihren Plätzen geleitet.
  • Der Zugang zu den Blöcken A und B auf der Haupttribüne erfolgt wie gewohnt über den Haupteingang.
  • Allen Preußenfans wird empfohlen, mit dem Bus oder dem Fahrrad anzureisen. Die Buslinien 1, 5 und 9 halten unmittelbar am Preußenstadion. Die Eintrittskarte gilt im Stadtgebiet auch als Busticket.
  • Bei den Einlasskontrollen kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Die Gästebereiche öffnen um 11:30 Uhr, die Heimbereiche um 12:00 Uhr und die VIP-Bereiche um 12:30 Uhr.

„Insbesondere an der Ostseite des Hauptbahnhofs ist bei Ankunft und Abfahrt der Fans mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen”, so Heuer. Die Ordnungs- und Sicherheitskräfte haben ein angepasstes Bahnhofskonzept erarbeitet und werden am Spieltag die nötige Hilfestellung geben, um eine Überschneidung der Fanwege zu vermeiden.

Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.