Bilder zum Spazierengehen

Lesezeit: 1 Minute
Die Künstlerin Astrid Biese (Foto: cb)
Die Künstlerin Astrid Biese (Foto: cb)

Im „Hotel zum Guten Hirten“  gibt es derzeit eine Ausstellung der Münsteraner Künstlerin Astrid Biese. Aquarelle, die das Leben in Münster, Landschaften Südeuropas, der Mittelmeerregion  zeigen, aber auch florale Motive sind dort zu sehen.

Die Bilder von Astrid Biese entstehen klassisch über das Arbeiten mit Modellen, über das Arbeiten mit Fotografien aber auch durch klassisches Skizzieren und Malen in der Landschaft selber.
Aber warum dann Bilder zum Spazierengehen? Bieses Landschaften Südeuropas beispielweise deuten Menschen oft nur an, lassen Platz für eigene Gedanken und erzeugen so beim Betrachten eine eigene, unaufdringliche Spannung, die beides zulässt – das Bild als Bild gelten zu lassen, oder der Phantasie den Raum geben, die Spannung durch eigene Ideen zu lösen.

Eines der Markt-Aquarelle. (Foto: Biese)
Eines der Markt-Aquarelle. (Foto: Biese)

Die Münsteraner Aquarelle mit fröhlich-kräftigen Farben wiederum verlocken, den Markt zu besuchen, das Treiben unter den Bögen zu betrachten oder die Häuser Münsters noch einmal neu zu sehen; zu ihnen zählen auch die zahlreichen Motive, die verschiedenste Blumen, Bäume und Sträucher zeigen, mal zart, harmonisch, dann wieder so frisch, dass man nach ihnen greifen möchte. Sie beweisen mit verschiedenen Techniken und Darstellungsweisen die Experimentierfreude Astrid Bieses, ermutigt von ihrer Mentorin, der münsteraner Künstlerin Dore Miething-Buschmann.

Daher sind Bieses Bilder nicht nur einen Spaziergang zum Hotel zum Guten Hirten wert, sondern erlauben es auch durch die eingefangenen Stimmungen und die Atmosphäre, den Geist auf Wanderschaft zu schicken, sei es auf den Markt von Münster, die Küste bei  Essaouira oder zu einer Nase voll Blütenduft.

Die Bilder sind tagsüber noch bis Ende April zu sehen.

Kerstin Kiehl

(kk) - Redakteurin bei ALLES MÜNSTER
Gerne bei Wind und Wetter draußen unterwegs, Musik- und Theaterliebhaberin, zudem chronisch neugierig, verschlug es mich über diverse Studienorte letztlich nach Münster. Ich schätze an der Tätigkeit bei "ALLES MÜNSTER" vor allem, Menschen kennen zu lernen, neue Sachverhalte erschließen zu können und einen anderen Blick auf Dinge und Ereignisse werfen zu dürfen.

kk@allesmuenster.de
Kerstin Kiehl

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.