„Bang Bang“ – Feuer frei für den Blödsinn Das GOP Münster startet in die neue Spielzeit

Anne Ward als als Flugbegleiterin auf dem Trapez. (Foto: Alexander Dacos)
Anne Ward als als Flugbegleiterin auf dem Trapez. (Foto: Alexander Dacos)

Es geht stramm auf Karneval zu könnte man meinen, wenn man die neue Show im GOP Münster auf sich wirken lässt. Auch wenn das sicher nicht der Grundgedanke von Ideengeberin Anne Ward war, welche auch selbst artistisch am Showgeschehen teilnimmt, passt diese Show ganz hervorragend in die fünfte Jahreszeit. So möchte man manchmal ein fröhliches “Helau!” in Richtung Bühne schmettern.

Der spanische Bodyperformer Xevi Casals trägt in seiner Rolle als Fotograf maßgeblich zu all den Albernheiten und all dem Blödsinn bei, der passiert, während er vergeblich versucht, das perfekte Foto zu schießen. Er gibt somit der Show den roten oder zumindest hellrosanen Faden. Slapstick und Blödsinn sind ein großer Teil dieser schrill-rasanten und actionreichen Show, die nicht nur die Lachmuskeln kitzelt, sondern auch noch den Artistikfreunden ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Danielle Saulnier bei der Handstandakrobatik. (Foto: Alexander Dacos)
Danielle Saulnier bei der Handstandakrobatik. (Foto: Alexander Dacos)

Zwar brauchte das Publikum am vergangenen Sonntag in der ersten Hälfte der Show etwas, um sich mit dem Geschehen zu arrangieren, doch hatte es nach der Pause dann Feuer gefangen. Die Kanadierin Danielle Saulnier sorgte hier mit wundervoller Handstandakrobatik für das erste große Ausrufezeichen.

Alles gute scheint aus Kanada zu kommen, denn 7 der 10 Mitwirkenden Künstler dieser Show stammen aus dem Land, welches offenbar das Vorrecht genießt, gute Artisten hervorzubringen, was nicht zuletzt der Cirque du Soleil oder die vielen Zirkusschulen beweisen.

Auch Anne Ward, die oben bereits genannte Ideengeberin von “Bang Bang”, besuchte Zirkusschulen in Montreal und Vancouver. Sie stellte am Trapez unter Beweis, dass man atemberaubende Artistik mit gutem Humor verbinden kann. Als Flugbegleiterin verkleidet “tanzte” sie in schwindelerregender Höhe das “Sicherheitsballett” und präsentierte die Sicherheitshinweise für Fluggäste einmal auf höchst amüsante und außergewöhnliche Art. Später ließ sie das Publikum aber auch noch wissen, wie man mit dem Cyr ganz stilvoll und anmutig im Abendkleid am Rad drehen kann.

Hula Hoop mit Humor. (Foto: Alexander Dacos)
Hula Hoop mit Humor. (Foto: Alexander Dacos)

Hula Hoop ist ja mittlerweile zu einem festen Bestandteil eines jeden Varieté-Programmes geworden, was die Artisten natürlich herausfordert, gerade den regelmäßigen Theaterbesuchen noch Begeisterung zu entlocken. Kein Problem für Clownin Rebecca Priebe, sie nutzt das tragende Element der Show und macht einfach eine herrlich schräge und humorige Angelegenheit daraus, die auch noch einen mehr oder wenig zufällig auf der Bühne anwesenden Zuschauer mit einbindet.

Das i-Tüpfelchen dieses Programms ist der Soundtrack, der die Darbietungen untermalt. Stets treffsicher und passend zum Tempo der Show, fegt den Zuschauern Rock & Roll oder Mambo um die Ohren. Auch die ein oder andere Kuriosität ist zu hören, wenn Eileen erklärt, dass die Stiefel zum Wandern da sind, oder Michael vorgeworfen wird, dass er den Farbfilm vergessen hat. Aber hören und sehen Sie besser selbst…

"Bang Bang" gibt es noch bis zum 10. März im GOP Varieté-Theater Münster zu erleben.

Informationen und Buchungen von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr über die GOP Tickethotline: (02 51) 490 90 90 oder im Internet unter variete.de
Stephan Günther
Social

Stephan Günther

(sg) - Gründer bei ALLES MÜNSTER
In Münster geboren und aufgewachsen, ist Stephan Günther dieser Stadt bis heute treu geblieben. Zusammen mit Thomas Hölscher brachte er im Frühjahr 2014 das Onlinemagazin „auf die Welt“. Fasziniert von der Vielfältigkeit der Musik, findet man ihn am häufigsten auf Konzerten, meistens hinter einer Kamera, gerne aber auch mit Notizblock und Stift. Ansonsten hält er seine Augen aber auch für alles andere offen, was in seiner Heimatstadt so passiert.

sg@allesmuenster.de
Stephan Günther
Social

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.