Ausstellung “Wildlife Photographer of the Year” im Pferdemuseum

Lesezeit: 2 Minuten.
(Foto: Klaus Nigge / Wildlife Photographer of the Year)
(Foto: Klaus Nigge / Wildlife Photographer of the Year)

Das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster zeigt vom 25.11.2017 bis 3.4.2018 exklusiv in Nordrhein-Westfalen die diesjährige Ausstellung „Wildlife Photographer of the Year“. Es ist der größte und renommierteste Wettbewerb für Naturfotografen und wird seit über 50 Jahren vom Natural History Museum in London ausgerichtet.

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, die Natur zu erleben, ihre Schönheiten zu entdecken und ein Bewusstsein für ihre Verwundbarkeit und Verletzlichkeit zu schaffen.
In diesem Jahr gab es rund 50.000 Einreichungen aus 92 Ländern. Wer einen der begehrten Preise erhält, ist bisher noch streng geheim und wird erst bei der Preisverleihung im Oktober in London verkündet.

Einen ersten exklusiven Vorgeschmack gibt es jedoch bereits jetzt: Zu den Finalisten des Wettbewerbs und damit zu den besten Naturfotografien des Jahres 2017 gehört das außergewöhnliche Porträt eines Weißkopfseeadlers, aufgenommen von dem deutschen Naturfotografen Klaus Nigge auf der Insel Amaknak in Alaska.

Der Wettbewerb

Der Wettbewerb „Wildlife Photographer of the Year“ wird seit 1964 vom Natural History Museum in London durchgeführt und ist der weltweit bedeutendste Wettbewerb für Tier- und Landschaftsaufnahmen.
Der Grundstein für den Wettbewerb wurde bereits vor über 50 Jahren Jahren gelegt, als die Bewegung des modernen Naturschutzes begann. Damals gab es lediglich drei Kategorien mit insgesamt 500 Fotos im Wettbewerb. In diesem Jahr sind es 17 Kategorien, die Themen wie „Tierporträts“, „Unter Wasser“ oder „Schwarz-Weiß-Fotografie“ abdecken. Inzwischen nehmen jedes Jahr zehntausende Bewerber aus fast 100 Ländern teil. Sowohl Amateure, Kinder und Jugendliche als auch professionelle Fotografen können sich bewerben. Wer es unter die besten hundert Fotos schafft, ist im „Olymp der Naturfotografie“ angekommen.

Die Ausstellung mit den Siegerfotos wird nach der feierlichen Premiere im ehrwürdigen Londoner Naturkundemuseum in Museen auf der ganzen Welt präsentiert – und begeistert jedes Jahr Millionen von Menschen. Das Westfälische Pferdemuseum Münster zeigt die spektakulären Aufnahmen als erstes Museum in Deutschland.

Mehr zum Thema: http://www.nhm.ac.uk/visit/exhibitions/wildlife-photographer-of-the-year-53.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.