Ausgewogene Ernährung für werdende Elefanten-Mama

Lesezeit: 1 Minute.
(Foto: th)
Für die trächtige Elefantendame Corny ist die richtige Ernährung wichtig. (Foto: th)

Für die trächtige Elefantendame Corny ist nicht nur körperliche Fitness für die anstehende Geburt wichtig (wir berichteten), sondern natürlich auch die richtige Ernährung. Wer in der Küche im Elefantenhaus nun saure Gurken oder das Nutellaglas im Kühlschrank sucht, wird nicht fündig werden.

„Corny hat in dieser Phase einen erhöhten Mineralstoff-Bedarf”, weiß Tierarzt Carsten Ludwig im Allwetterzoo. Calcium und Magnesium sind nicht nur für den Knochenbau des Jumbo-Babys wichtig, sondern wirken auch wehenfördernd für die werdende Mama. „Mit regelmäßigen Messungen stellen wir sicher, dass der Spiegel hoch genug ist”, so Ludwig.

Rund 100 Kilo Futter verputzt Corny täglich: Heu als Grundfutter und kistenweise Obst und Gemüse. Zusätzlich steht ein Pulver aus verschiedenen Mineralstoffen auf dem Speiseplan. „Da müssen wir Corny ein wenig überlisten”, erklärt Revierleiter Michael Adler lachend und versteckt das Ergänzung-Mittel zwischen zwei Melonenhälften. „So frisst sie es eher”.

Ansonsten frisst die Elefantendame sehr gut. „Ein verändertes Fressverhalten kann ein Zeichen von Unwohlsein sein und auf eintretende Wehen hinweisen”, sagt Tierarzt Ludwig. Stimmungsschwankungen, wie es in der Schwangerschaft bei uns Menschen der Fall, sind bei Corny übrigens nicht der Fall, „lediglich am Bäuchlein sieht man, dass Nachwuchs im Anmarsch ist.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.