Ambulanz für Beratung, Mediation und Coaching an der FH

Lesezeit: 2 Minuten.
Individuell an die Bedürfnisse der Klienten angepasst, begleiten die zukünftigen Berater, Mediatoren oder Coaches Hilfesuchende. (Foto: FH Münster/Pressestelle)
Individuell an die Bedürfnisse der Klienten angepasst, begleiten die zukünftigen Berater, Mediatoren oder Coaches Hilfesuchende. (Foto: FH Münster/Pressestelle)

Der ersten Klientin, die sich an  die neue Beratungs-, Mediations- und Coachingsambulanz gewandt hatte, konnte Laura Best schon helfen. „Damit ist die deutschlandweit einzige Einrichtung dieser Art erfolgreich an der FH Münster gestartet“, sagt deren Koordinatorin.

Die gelernte Ergotherapeutin mit langjähriger Erfahrung als selbstständige Heilpraktikerin für Psychotherapie und Masterstudentin im letzten Semester schreibt gerade ihre Abschlussarbeit im Studiengang Beratung, Mediation und Coaching über die Interaktion von Denk- und Entscheidungsprozessen in Beratungssituationen.

„In unserer Ambulanz wollen wir hilfesuchende Studierende der FH Münster individuell begleiten, Herausforderungen zu meistern“, erklärt die 32-Jährige. Dabei geht es nicht um Therapie, sondern um professionelle Unterstützungen in Form von Beratung, Mediation und Coaching, wie sie auch in der modernen Arbeitswelt immer bedeutender wird.

Die Themen sind vielschichtig und reichen von der persönlichen Weiterentwicklung bis zum Umgang mit Konflikten. Die Methoden sind es ebenso: Die Berater, Mediatoren und Coaches, allesamt aus den höheren Semestern des weiterbildenden Masterstudiengangs, haben die Kompetenzen dafür während des Studiums erworben – und können sie hier professionell einsetzen.

„Der Gewinn liegt auf beiden Seiten“, so Laura Best. „Die Masterstudierenden können zusätzlich zu ihrer bisherigen Berufserfahrung neue hinzugewinnen und ihr im Masterprogramm erworbenes Wissen direkt anwenden, die ratsuchenden Studierenden bekommen professionelle Hilfe.“ Prof. Dr. Dirk Waschull, der den Studiengang initiiert hat und leitet, ist sich sicher, dass das „Trainieren“ an echten Fällen die zukünftigen Fachkräfte weiter voranbringt. Der ausgebildete Mediator hatte sich für die Ambulanz besonders engagiert und hofft nun, dass das Angebot bei den Studierenden gut angenommen wird.

Studierende mit Interesse und Bedarf Mediation oder Coaching sind herzlich eingeladen, sich unter BMCA@fh-muenster.de an die BMC-Ambulanz zu wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.