Abgerissene Zug-Oberleitung sorgt für Feuerwehr-Einsatz

Lesezeit: 1 Minute.

s-bahn-90492_1920

Die Feuerwehr wurde am gestrigen Abend um 20:10 Uhr zu einer Verkehrsstörung im Bereich des Hauptbahnhofs alarmiert. Ein aus Warburg kommender Zug kam etwa 400 Meter vor Erreichen der Bahnsteige des Hauptbahnhofes aufgrund einer abgerissenen Oberleitung zum Stehen.

Nach den Erdungsarbeiten wurde mit dem anwesenden Bahnmanager und der Bundespolizei vereinbart, dass die ca. 200 Reisenden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuiert und zum Hauptbahnhof geführt werden sollten.

Die Evakuierung erfolgte reibungslos, die Einsatzstelle wurde anschließend wieder Bahn und Bundespolizei übergeben.

 

Thomas Hölscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.