Weitere Arbeiten am Fernwärmenetz Stadtnetze Münster bauen nächstes Teilstück aus dem Hohenzollernring bis Herbst 2022 aus

Der Ausbau des nächsten Teilstücks der Fernwärmeleitung zwischen Sophienstraße und Manfred-von-Richthofen-Straße steht an. (Foto: Ralf Clausen)
Der Ausbau des nächsten Teilstücks der Fernwärmeleitung zwischen Sophienstraße und Manfred-von-Richthofen-Straße steht an. (Foto: Ralf Clausen)

Die Fernwärmearbeiten der Stadtnetze Münster am Hohenzollernring liegen deutlich vor der Zeit und dauern trotzdem länger. Weil die aktuellen Bauarbeiten zwischen der Kreuzung Wolbecker Straße und Sophienstraße deutlich vor der geplanten Fertigstellung im Frühjahr 2022 erledigt sind, schließen die Stadtnetze Münster den nächsten Bauabschnitt direkt an.

Die Bauarbeiten sind Teil einer umfassenden Erneuerung der Fernwärmetransportleitungen am östlichen Ring. Bis 2027 erneuern die Stadtnetze Münster die Leitung zwischen Hafenkraftwerk und Ostmarkstraße. Ursprünglich war geplant, den nächsten Abschnitt der Fernwärmeleitung zwischen Sophienstraße und Manfred-von-Richthofen-Straße vom dritten Quartal 2022 bis Mitte 2023 zu bauen. Dieser Abschnitt wird nun direkt angeschlossen, so dass die Strecke früher als geplant fertiggestellt werden kann und die aktuelle Verkehrsführung beibehalten werden kann. Die geplante Bauzeit beträgt voraussichtlich neun Monate.

„Diese Lösung hat den Vorteil, dass wir in kürzerer Zeit eine längere Strecke bauen und so mit der Fernwärme-Erneuerung bis zur Ostmarkstraße insgesamt etwas schneller fertig sind“, sagt Projektleiter Daniel Schumacher von den Stadtnetzen Münster. Die aktuellen Umleitungsempfehlungen und die Verkehrsführung am Hohenzollernring mit Einbahnstraße in Richtung Franziskushospital bleiben bis zum Abschluss der Bauarbeiten bestehen.

Bis zum Jahresende schließen die Stadtnetze den aktuellen Bauabschnitt ab und bereiten die Bauarbeiten zwischen Sophienstraße und Manfred-von-Richthofen-Straße vor. Die Tiefbauarbeiten starten voraussichtlich nach der Winterpause im Januar 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.