Verlosung: neue Villon-CD von Roland Jankowsky

Die CD „Nur der, der lebt, lebt angenehm…“ von Roland Jankowsky. (Foto: th)

Jeder kennt den Schauspieler Roland Jankowsky als Kommissar Overbeck aus den „Wilsberg“-Filmen im ZDF, viele auch noch aus der Krankenhaus-Sitcom „Nikola“. Er tritt aber nicht nur im Fernsehen auf, sondern ist mitunter gerne direkter am Publikum dran. Die Bühne betritt er dabei nicht nur für Lesungen, sondern auch für sein Solo-Programm „Nur der, der lebt, lebt angenehm… – Jankowsky singt und spricht Villon“. Nun hat Jankowsky endlich seine Interpretation der deftigen und parodistischen Lyrik von François Villon auf CD herausgebracht. Ihren offiziellen Verkaufsstart hat er am Montag mit einem Live-Auftritt im gut gefüllten „Hot Jazz Club“ gefeiert.  ALLES MÜNSTER verlost zwei Exemplare der CD, mehr dazu am Ende dieses Artikels.

François Villon ist bei uns in Deutschland vor allem durch die expressive Interpretation von Klaus Kinski bekannt geworden („Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund“). Der Halbwaise Villon konnte dank eines wohlhabenden Gönners in Paris studieren, was er aber wahrscheinlich wegen eines längeren Streiks der Professoren abbrechen musste – ja, so etwas gab es schon im 15. Jahrhundert. Er schlug sich dann als Straßenräuber und Frauenheld durch und hielt sein wildes Leben in Gedichten fest, in denen es oft in eindringlichen Worten um die Gegensätze von Tod und Leben, Liebe und Trennung, Reichtum und Armut geht. Er selbst ist dem Galgen nur knapp entkommen, was er in einem sehr lapidar klingenden Vierzeiler verewigt hat, den Roland Jankowsky in seinem Programm mit saftigem Tonfall vorträgt.

Einen Abend voller Balladen durften die Gäste von Roland Jankowsky im Hot Jazz Club genießen – dort fand, im kleinem Rahmen, seine CD-Präsentation statt. (Foto: ts)

Auch wenn bei den Titeln oft das Wort „Ballade“ vorkommt, werden längst nicht alle gesungen, manche eignen sich auch viel besser zum Rezitieren. Dabei zieht Roland Jankowsky alle Register der Schauspielkunst und füllt die ohnehin schon sehr lebensnahen Texte mit noch mehr Leben. Gerade die bösen Stellen kostet er genüsslich aus, während bei den gesungenen Balladen auffällt, dass Jankowsky eine wirklich schöne Singstimme hat. Begleitet wird er dabei von Roman Stumpf am Klavier, manchmal auch an der Orgel. Die CD ist seit einer Woche an allen üblichen Stellen erhältlich. Wer sie schon gehört hat, möchte dieses Solo-Programm sicher bald wieder auf einer von Münsters Bühnen live erleben.

Gewinnspiel

Wir verlosen zwei CDs von Roland Jankowsky „Nur der, der lebt, lebt angenehm…“. Wer gewinnen möchte, füllt einfach unser Gewinnspielformular aus und hofft darauf, dass er aus der Lostrommel gezogen wird. Bitte tragt das Stichwort „Jankowsky“ ein. Es gelten unsere Teilnahmebedingungen. Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am Mittwoch, 1. November um 18 Uhr. Viel Glück!

Ralf Clausen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.