Letzter „Wilsberg“ mit Ina Paule Klink Neue Episode „Überwachen und Belohnen“ läuft im Februar im ZDF

Lesezeit: 2 Minuten.
Im neuen Wilsberg "Überwachen und Belohnen" wird Schauspielerin Ina Paule Klink zum letzten Mal in ihrer Rolle als Alex Holtkamp zu sehen sein. (Foto: ZDF / Thomas Kost)
Im neuen Wilsberg “Überwachen und Belohnen” wird Schauspielerin Ina Paule Klink zum letzten Mal in ihrer Rolle als Alex Holtkamp zu sehen sein. (Foto: ZDF / Thomas Kost)

Nachdem der vergangene Wilsberg „Unser tägliches Brot“ mit 8,4 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 24,3 % erneut Traumquoten gebracht hat, steht auch schon der nächste Fall für Leonard Lansink auf der Sendeliste. „Überwachen und Belohnen“ ist gleichzeitig auch der letzte Serienauftritt der Schauspielerin Ina Paule Klink

In der neuen Episode wird in Münster ein freiwilliges Sozialkreditsystem nach chinesischem Vorbild eingeführt. Jeder, der sich sozial erwünscht verhält, bekommt Punkte gutgeschrieben und genießt entsprechende Privilegien. Georg Wilsberg (Leonard Lansink) und Merle (Janina Fautz) glauben nicht daran, dass dies zum Wohle der Menschheit geschieht und machen nicht mit. Und da der kauzige Privatdetektiv keine Pakete für seine Nachbarn annimmt und auch die Mülltonnen nicht rausstellt, wird er direkt von einer Nachbarin in die Social-Credit-App eingetragen. Als ein abtrünniger Mitarbeiter der Firma, die das System in Münster an den Start gebracht hat, bei einem Verkehrsunfall stirbt, soll Wilsberg ermitteln, weil seine Freundin es für Mord hält.

Er gelangt an brisante Informationen, die auf einem USB-Stick gespeichert sind. Das Material scheint auch für andere interessant zu sein, denn in die Wohnung des Privatdetektivs wird eingebrochen. Wilsberg zieht übergangsweise in eine notdürftig eingerichtete Halle. Kommissarin Anna Springer (Rita Russek) ist überrascht über die Dinge, die sie über ihren neuen Chef herausgefunden hat. Overbeck (Roland Jankowsky) macht sich auf den Weg zu Wilsberg. Seine Verkleidung soll verhindern, dass er von Überwachungskameras erkannt wird. Alex (Ina Paule Klink) bekommt gute berufliche Chancen in Aussicht gestellt. Allerdings legt ihre Chefin ihr nahe, den Kontakt zu Wilsberg abzubrechen.

Für Ina Paule Klink, die seit 20 Jahren als Wilsbergs Patentochter Alex Holtkamp dabei ist, wird der neue Fall auch der letzte sein: Mitte des Jahres gab sie ihren Ausstieg aus der Münster-Krimi-Reihe bekannt. „Es gibt immer Phasen im Leben, wo man noch einmal alles überdenkt, zurückschaut und gegebenenfalls bemerkt, dass vielleicht noch etwas fehlt. In meinem Fall bemerkte ich, ich will noch mehr, hab einiges noch nicht gesehen und verschiedene Türen noch nicht geöffnet, die ich immer schon öffnen wollte“, kommentierte die Schauspielerin ihre Entscheidung im ALLES MÜNSTER Interview. „Somit habe ich alles umgekrempelt und bin jetzt auf dem Pfad, der mich sehr inspiriert, spannend ist und mich weiterhin neugierig bleiben lässt.“ Die neue Folge, die im Sommer größtenteils unter Ausschluss der Öffentlichkeit gedreht wurde,  ist für den 20. Februar geplant. Das teilte ein ZDF-Sprecher auf Anfrage unserer Redaktion mit – allerdings könne „in Corona-Zeiten ein geplanter Sendetermin niemals fix sein.“ Wie genau Ina Paule Klink in ihrer Rolle als Alex aussteigt, verraten wir natürlich nicht.

14 Kommentare

  1. Hallo aus dem Nachbarland Luxemburg.
    Auch hier gibt es treue Wilsberg Fans, wie ich zum Beispiel… ich versäume auch keine Folge und finde es auch sehr sehr schade, dass Ina alias Alex nicht mehr dabei sein wird. Aber man muss Ihre Entscheidung respektieren. Viel Glück für die Zukunft

  2. Wollen wir hoffen, dass die Redaktion nicht so einen Krampf wie bei Nadeschda, Franziska oder Lessing für den Ausstieg gewählt hat. Die Protagonisten können doch auch einfach mal umziehen, einen neuen Job annehmen oder, mal was ganz Ungewöhnliches: heiraten und einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Wilsberg war insgesamt bisher recht solide und lebensnah, mit einer gesunden Portion Selbstironie. Gegenüber Overbeck ist die Grenze zum Mobbing aber öfter recht dünn.

  3. Ich hoffe, dass uns wenigstens der trottelige, Möchtegerncoole Overbeck erhalten bleibt, u. wir noch viele Folgen dieser tollen, mit witzigen Kommentaren gespickten, Serie zu sehen bekommen !
    Ich mag am liebsten die Teile, in denen es etwas chaotischer zugeht, wie z.B. die Weihnachtsfolge, wo Wilsberg diesen riesigen Baum auf Ekkis Auto rumfährt u. Overbeck im Tresorraum vom Juwelier eingesperrt wurde.
    Und dann wird er auch noch von Grabowskis Geliebter versehentlich “Ofenbeck” genannt…

  4. Es ist sehr schade, dass Ina Paule Klink aussteigt. Es fühlt sich so an, als ob ein Familienmitglied auszieht. Es wird trotzdem meine Lieblingssendung bleiben. Die schauspielerische Leistung der Hauptdarsteller ist für mich hervorragend.

  5. Naja, sie hat wohl auch an ihre zukünftige berufliche Perspektive gedacht. Sowohl Lansink (64) als auch Russek (68) dürften keine 7 Jahre mehr zur Verfügung stehen. Dann wäre Ina um die 47 oder 48 Jahre alt und dann wäre ein nahtloser, lukrativer Wechsel echt schwer.

  6. Ich, als alter Münsteraner, liebe sowohl die Drehbücher der Serie, die vorkommenden Typen und auch alle Drehorte in der Stadt – obwohl natürlich oft genug völlig blödsinnig ist, dass meinetwegen der Dom oder andere Orte der Stadt auftauchen, während z.B. Wilsberg mit dem Fahrrad irgendwo hinfährt, die überhaupt nicht auf dem Weg zum Ziel liegen – aber egal- es ist toll, immer wieder zu überlegen, wo denn nun wieder gedreht wurde, oder festzustellen, dass es noch so aussieht, wie früher.
    Die besondere Schönheit und die schauhspielerische Leistung von Ina Paule wird der Serie fehlen.

  7. “Wilsberg“ ist für mich auch ein absolutes MUSS – es ist das besondere FLAIR, die speziellen MACKEN der Einzelnen, das Zusammenspiel ALLER… Da wird ALEX, das personifizierte Flotte und Schlagfertige, sehr fehlen😢 echt schade😢

  8. Ich bin geil nach Wilsberg würde ich sagen, ziehe mir jede Folge rein, auch ältere sehe ich mir im Internet an. Schade dass Ina jetzt aussteigt. Ich wünsche dem ganzen Team und mir noch viele spannende Folgen.
    Liebe Grüße Regina

  9. Alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Meine Kinder und Enkel, lachen schon immer über mich, weil am Mittwoch abends keinen Kontakt mehr mit mir gibt. Es ist Wilsberg Abend,auch sonst wo immer er auftaucht, bin ich dabei. Hoffentlich erlebe ich noch viele Filme. Heidi Mende

  10. Wilsberg und sein Team sind Super 👍 ich hoffe das sie uns noch lange auf dem Bildschirm neue Folgen zeigen werden. Weiter so ihr seid alle super freue mich auf jede neue Folge. 😃👍👍👍👍👍

  11. Ich verpasse keine Folge! Ich mag das Zusammenspiel zwischen Anna und Wilsberg. Rita Russel macht das fabelhaft. Ich hoffe das Dreamteam bleibt uns noch lange erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.