Theater Münster streamt weiter Ausgewählte Produktionen im Internet verfolgen

Lesezeit: 1 Minute.
Ab dem kommenden Wochenende könnt ihr wieder ausgewählte Produktionen des Theaters im Internet verfolgen. (Archivbild: Claudia Feldmann)
Ab dem kommenden Wochenende könnt ihr wieder ausgewählte Produktionen des Theaters im Internet verfolgen. (Archivbild: Claudia Feldmann)

Aufgrund der großen Resonanz lädt das Theater Münster weiterhin dazu ein, ausgewählten Produktionen per Stream beizuwohnen. Interessierte Zuschauer sollten sich dabei folgende Termine vormerken: Am Samstag, 23. Januar spielt das Sinfonieorchester Münster ab 19.00 Uhr die „Schottische Fantasie Op. 46“ von Max Bruch.

Die Mono-Oper „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Grigori Frid wird am Holocaust-Gedenktag, am Mittwoch, dem 27. Januar ebenfalls um 19.00 Uhr zu sehen sein. Das Tanztheater lädt am Samstag, 30. Januar zu seiner (corona-gerechten) Erfolgsproduktion „Dis-Tanz“ um 19.00 Uhr ein, während am Samstag, 13. Februar unter dem Titel „Ohne Aug‘ und Ohr“ im ersten Kinderkonzert des neuen Jahres ab 15.00 Uhr Musik von Ludwig van Beethoven und Moondog erklingt.

Die Streaming-Angebote sind zu den genannten Zeiten unter www.theater-muenster.com zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.