Termin und Top-Acts stehen fest Stadtfest "Münster Mittendrin" auf Mitte August 2021 terminiert / Alle Domplatz Top-Acts kommen / Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit

Lesezeit: 3 Minuten
Die Top-Acts haben zugesagt, 2021 bei Münster Mittendrin aufzutreten: Felix Jaehn, Roland Kaiser und Querbeat (Fotos: Jens Koch, Thomas Hölscher, Claudia Feldmann)
Die Top-Acts haben zugesagt, 2021 bei Münster Mittendrin aufzutreten: Felix Jaehn, Roland Kaiser und Querbeat (Fotos: Jens Koch, Thomas Hölscher, Claudia Feldmann)

In Absprache mit der Stadt Münster wurde der neue Termin festgelegt: Das nächste Münster Mittendrin steigt vom 13. bis 15. August 2021. Dabei ist es gelungen, alle bereits geplanten Top-Acts umzubuchen: am Freitag spielen auf dem Domplatz Querbeat und Felix Jaehn, den Sonntag wird Roland Kaiser bestreiten. Der Vorverkaufsstart für den Samstag steckt in den letzten Vorbereitungen: alle drei (noch nicht bekannt gegebenen) Samstags-Acts stehen bereits fest und wurden ebenfalls um ein Jahr verschoben.

Nach der Corona-bedingten Absage des für Mitte August geplanten Stadtfestes Münster Mittendrin waren alle Beteiligten zuerst einmal nur traurig und geknickt, heißt es in der Pressemeldung der Veranstalter: “Monatelange Arbeit, hohes persönliches Engagement und vor allem große Vorfreude wurden durch das allgemeine Verbot von Großveranstaltungen jäh weggewischt.” Das Organisationsteam und die beteiligten Dienstleister und Partner mussten sich schnell auf die neue Situation einstellen und Lösungen finden – eine besondere Herausforderung in diesen Zeiten, in denen sämtliche Großveranstaltungen verschoben werden müssen.

Die bereits gekauften Tickets für die Top-Act-Konzerte auf dem Domplatz behalten ihre Gültigkeit, sie müssen nicht umgetauscht werden. Wer das Glück hatte, ein Ticket für die beiden ausverkauften Tage erwerben zu können, hat also für das kommende Jahr bereits jetzt garantiert sein Ticket sicher. Eine Möglichkeit zur Ticketrückgabe wird, im Rahmen der neuen gesetzlichen Regelungen, vorbereitet. Weitere Informationen für Ticketinhaber sind bereitgestellt auf der Internetseite www.mittendrin.ms/info.

Ana Voogd, Geschäftsführerin der Münster Mittendrin GmbH, berichtet stellvertretend für ihre Mitgesellschafter: „Die Chance, wieder konkret planen zu können, macht den Verlust ein wenig erträglicher. Hoffnung und Vorfreude sind gerade jetzt gute Heilmittel in der Krise. Ich muss hier einfach mal allen sechs Mitgesellschaftern und Freunden meinen Dank aussprechen, die – wie ich – in einer wirklich schweren Lage stecken, und deren Clubs, Bars, Kneipen, Ferienunterkünfte und Restaurants bis heute unter der Pandemie leiden bzw. gar nicht öffnen können.“

Auch die Stadt Münster freut sich über die guten Nachrichten

Oberbürgermeister Markus Lewe: „Wir freuen uns über den Schulterschluss aller Partner für das Stadtfest Münster Mittendrin. In dieser gerade für die Veranstaltungsbranche sehr schwierigen Zeit der Corona Pandemie ein ganz besonderes Zeichen und die richtige Entscheidung. Das Stadtfest Münster Mittendrin in der Innenstadt von Münster hat sich zu einem beliebten Fest für die Münsteraner und Münsteranerinnen und darüber hinaus auch für viele auswärtige Gäste entwickelt und ist fester Bestandteil des Münsteraner Feste Kalenders.“

Ralf Bövingloh, Partner und Unterstützer seit der Geburtsstunde von Münster Mittendrin, freut sich über den breiten Support und die vielen positiven Rückmeldungen aus allen Richtungen. Die von ihm und seiner Agentur boe.concept betreuten Sponsoren des Stadtfestes haben, trotz auch der für sie teilweise unabsehbaren Folgen der Corona-Krise, schnell die weitere Förderung der Veranstaltung zugesagt. „Wir sind sehr froh, dass unsere Partner die Veranstaltung generell und unser aller Engagement für Münster, die Münsteraner und die Region wertschätzen”, sagt Bövingloh. “Das gibt Kraft und bestätigt die mitreißende und erfolgreiche Arbeit der Mittendrin-Macher!“ Als Sponsoren, die sich bereits solidarisch zeigten und ihre Unterstützung auch für 2021 zugesagt haben, nennt er die Unternehmensgruppe Aschendorff mit den Westfälischen Nachrichten, die LVM Versicherung, die Vereinigte Volksbank Münster, die Stadtwerke Münster und die Warsteiner Brauerei.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.