TEDxMünster: Inspiration im Schloss

TEDxMünster, bereits zum vierten Mal in Münster. (Foto: so)
TEDxMünster, bereits zum vierten Mal in Münster. (Foto: so)

Eintönige Vorlesungen waren gestern. Unter dem Motto (Re)Start fand am 30. September zum vierten Mal eine TEDx-Konferenz in Münster statt. Das innovative Format gab 14 Rednern eine Plattform, von ihren Ideen, Erfahrungen und Visionen zu berichten. Fast 500 interessierte Teilnehmer füllten die historischen Hallen im Schloss.

TEDxMünster: (Re)Start, das bedeutet: 14 Kurzvorträge, maximal 18 Minuten lang, von Wissenschaftlern, Künstlern, Unternehmern, Aktivisten, Träumern. Die vierte Auflage des lokalen Ablegers der globalen TED Konferenz fand vor einem erstmals großen Publikum im Schloss statt.

Dinosaurier und Krebszellen

Der Themenvielfalt sind bei TEDx keine Grenzen gesetzt. Und das ist es, was das Format ausmacht. Es soll einen Gegenpol zu Fachkonferenzen mit nur einem Thema darstellen und Denkanstöße aus vielen unterschiedlichen Gebieten liefern. Die Ideen können davon handeln, wie man einen Wald im Hinterhof pflanzt, von Terrorismus, dem Gesundheitswesen und chinesischen Tierkreiszeichen, davon, wie es ist ein Außenseiter zu sein, von Kriegsheimkehrern, Künstlern, Smartphonebesitzern, Kindern, Fußgängern, Dinosauriern. Jeder Redner hat seine eigene Geschichte. Jede Konferenz ein eigenes Motto.

Volles Haus auch dieses Jahr im Schloss. (Foto: so)
Volles Haus auch dieses Jahr im Schloss. (Foto: so)

TEDxMünster: (Re)Start stand im Zeichen des Neuanfangs. Sämtliche Ideen und Geschichten rankten sich darum. Wie kann man weniger Müll produzieren, wie ungenutzte Flächen in der Stadt sinnvoll nutzen, wie bewegen sich Krebszellen im Körper fort, wie können internationale Finanz-Transaktionen vereinfacht werden, wie hängen die Energiewende und die Flüchtlingsströme zusammen oder wie kann man Obdachlosen helfen?

TED ohne x

TED steht für Technology, Entertainment und Design. Die ehrenamtlich organisierte Idee einer Non-Profit-Konferenz lässt sich mit drei Wörtern beschreiben: ideas worth spreading. Ideen, die es wert sind, verbreitet zu werden. Diese Ideen werden in Kurzvorträgen vorgestellt. Sie stammen aus der Welt der Wirtschaft, Wissenschaft, der Kunst und Kultur. In der ganzen Welt gibt es unabhängig organisierte TED-Konferenzen, sie bekommen ein x: TEDx. Um das TEDx-Format nutzen zu können, muss man eine Lizenz erwerben. Seit 2009 haben bereits mehr als 10.000 TEDx-Events in mehr als 2.500 Städten in 164 Ländern stattgefunden.

Die beiden Organisatoren der TEDxMünster. (Foto: so)
Die beiden Organisatoren der TEDxMünster. (Foto: so)

Hinter den Kulissen

Hinter TedxMünster stecken viele Gesichter. Zu den Hauptverantwortlichen gehören Christoph Salzig und Carina Schmid. Christoph Salzig ist der Kurator und Kommunikations-Manager von TEDxMünster, Carina Schmid Lizenzinhaberin und Hauptorganisatorin Sie glaubt an die Kraft der interkulturellen Begegnungen als eine Kraft des sozialen Wandels. Partner des TEDxMünster sind unter anderem die Westfälische Wilhelms-Universität, die MSD Münster School of Design, die Wall Decaux AG und die Fiducia & GAD IT AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.