Tage der Barockmusik Monarchs & Nobles: Theatre Rivalries in Baroque London

Lesezeit: 1 Minute.
Countertenor Michael Taylor (Foto: Michael Taylor)
Countertenor Michael Taylor (Foto: Michael Taylor)

Die Tage der Barockmusik finden am Freitag, 22. März um 19.30 Uhr im Erbdrostenhof ihre Fortsetzung mit Arien und Instrumentalmusik von Georg Friedrich Händel, Nicola Porpora, Giovanni Bononcini u.a. Gaststar ist der Countertenor Michael Taylor, der von Leonhard Bartussek (Violoncello) und Luca Quintavalle (Cembalo) begleitet wird.

Im barocken London tobte über Jahre ein heftiger Konkurrenzkampf zwischen den verschiedenen Opernhäusern der Stadt. Ständig mussten immer neue, aufwändigere und spektakulärere Stücke geschrieben werden, um das Publikum für sich zu gewinnen. Dabei riss man sich besonders um die Starsängerinnen und -sänger, allen voran die Kastraten wie Farinelli und Senesino, die mit ihrem Gesang für Begeisterungsstürme sorgten. Auch Händel mischte in diesem Streit kräftig mit und schrieb einige seiner besten Opern in dieser Zeit. Aber die Konkurrenz schlief nicht…

Der renommierte kanadische Countertenor Michael Taylor begibt sich auf einen Streifzug durch die aufregende Musik der britischen Metropole dieser Zeit, die sich zu immer neuen Höhepunkten brodelnder Emotionen aufschwang und interessante Entdeckungen von heute vergessenen Komponisten bereithält. Sie zeigen eindrucksvoll, welch außergewöhnlich hohes musikalisches Niveau in London zu dieser Zeit herrschte.

Restkarten für das Konzert sind an der Theaterkasse (Tel. 5909-100) erhältlich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.