„Sie sind doch hier der Oberbabo!“: Allein gegen die Zeit-Darsteller im Cineplex

Lesezeit: 3 Minuten.
(v.l.) Allein gegen die Zeit-Darsteller Jonathan-Elias Weiske (Phil), Timmi Trinks (Jonas), Uğur Ekeroğlu (Özzi), Janina Fautz (Leo), Neuzugang Stephanie Amarell (Sophie), Amina Merai (Mandy) und Timon Wloka (Ben) machten, nebst Regisseur Christian Theede und mit einem begeisterten Publikum im Hintergrund, Selfies im Cineplex Münster.
(v.l.) Allein gegen die Zeit-Darsteller Jonathan-Elias Weiske (Phil), Timmi Trinks (Jonas), Uğur Ekeroğlu (Özzi), Janina Fautz (Leo), Neuzugang Stephanie Amarell (Sophie), Amina Merai (Mandy) und Timon Wloka (Ben) machten, nebst Regisseur Christian Theede und mit einem begeisterten Publikum im Hintergrund, Selfies im Cineplex Münster. (Foto: th)

Sieben Allein gegen die Zeit – Jungstars haben gestern für einen fast ausverkauften Kinosaal im Cineplex gesorgt. Und das Publikum zum Schwärmen gebracht. Zuerst begeisterte der Film die Teenager, im Anschluss stellten sich die Darsteller allen Fragen der Fans und standen dann, mit Autogrammen im Gepäck, für persönliche Fragen und Selfies bereit. Bekannt von der gleichnamigen KI.KA-Serie, handelte auch der Kinofilm von einem Ausflug mit Hindernissen.

Regisseur Christian Theede versammelte die Originalbesetzung der Serie am Samstag im Cineplex. Jonathan-Elias Weiske (Phil), Timmi Trinks (Jonas), Uğur Ekeroğlu (Özzi), Janina Fautz (Leo), Neuzugang Stephanie Amarell (Sophie), Amina Merai (Mandy) und Timon Wloka (Ben) –  so heißen die Hauptdarsteller –  waren angereist, um die Fragen des Publikums persönlich zu beantworten.

„Timmi, an dich direkt die Eingangsfrage“, begann Moderator und Theaterleiter Matthias Adames im Anschluss an die Filmpremiere. „Dein Nachname ist ein Imperativ, wie oft musstest Du schon hören Timmi trink´s?“ Timmi sei keine Verniedlichung von Tim, sondern tatsächlich sein richtiger Name, erklärte der Schauspieler zunächst. „Ich höre oft Timmi der Hund von den Fünf Freunden oder Timmy von Southpark oder Timmi trink´s. Aus!“, erzählte er weiter und brachte das Publikum zum Lachen. Ein Publikum, das fast nur aus jungen Mädchen bestand. Nicht schwer zu erraten, dass vor allem die Jungs es den zahlreichen weiblichen Fans angetan hatten.

Zeit zum Rumalbern war natürlich auch: Jonathan-Elias Weiske (Mitte) und Timon Wloka (re.) zeigten, wie die Kussszenen für den Film geprobt wurden. (Foto: th)
Zeit zum Rumalbern war natürlich auch: Jonathan-Elias Weiske (Mitte) und Timon Wloka (re.) zeigten, wie die Kussszenen für den Film geprobt wurden. (Foto: th)

Das war spätestens nach Fragen wie „Wer von euch ist Single“ oder „Wie waren die Kussszenen für euch“ klar. Geantwortet haben die Darsteller ganz offen. „Das Küssen war nicht peinlich. Wir kennen uns ja schon seit Jahren“, sagte beispielsweise Timmi und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Ist also praktisch Alltag für uns gewesen.“ Single sind übrigens alle sieben Darsteller. Nachdem diese und andere wichtigen Fragen geklärt waren, suchten Filmsternchen und Fans Körperkontakt im Foyer des Kinos. Vor allem die vielen Selfies brachten Darsteller und Publikum ganz nah zusammen.

In dem Kinofilm zur gleichnamigen Serie geraten Ben, Jonas, Özzi, Leo und Sophie, auf einer Klassenfahrt nach Hildesheim, ins Visier einer geheimnisvollen Sekte. Ihre Freundschaft wird dabei auf die Probe gestellt: Leo ist zwischen Ben und Jonas hin- und hergerissen, Sophie schwärmt heimlich für Özzi. Wer am Ende mit wem zusammen ist und ob es eine Fortsetzung geben wird, bleibt auch nach dem gestrigen Premiere-Abend offen.

Allein gegen die Zeit ist ein Abenteuerfilm, in dem eine Geschichte über Freundschaft, Verrat und Liebe erzählt wird. Er ist der erste Kinofilm nach der KI.KA-Thrillerserie, die bereits viele Auszeichnungen erhalten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.